Österreich Radrundfahrt: Ein Mega-Event für Frohnleiten

Vorfreude: Bgm. Johannes Wagner, die Radprofis Lukas Schlemmer, Daniel Auer, Stephan Rabitsch, TVB-Obmann Wolfgang Kasic (v.l.)
4Bilder
  • Vorfreude: Bgm. Johannes Wagner, die Radprofis Lukas Schlemmer, Daniel Auer, Stephan Rabitsch, TVB-Obmann Wolfgang Kasic (v.l.)
  • Foto: fotoullrich.com
  • hochgeladen von Stefan Haller

Frohnleiten ist am 9. Juli Etappenziel der Österreichischen Radrundfahrt. Profitieren soll der Tourismus.

"Wenn man die Chance bekommt, so ein Riesenevent nach Frohnleiten zu holen, ist man natürlich glücklich und ergreift diese Möglichkeit selbstverständlich beim Schopf!" Die Vorfreude ist Frohnleitens Bürgermeister Johannes Wagner anzuhören, wenn er über die anstehende Premiere seiner Stadt spricht. Die Rede ist von der Österreichischen Radrundfahrt, die am 9. Juli Station in Graz-Umgebung macht und Frohnleiten als Etappenziel gewählt hat.

Tourismusverband fädelte ein

"Eingefädelt hat das Ganze unser Tourismusverband, die Veranstalter der Tour hatten großes Interesse, nach Frohnleiten zu kommen, dann ist alles sehr schnell gegangen", berichtet Wagner. Diese Riesenveranstaltung sei gerade für Frohnleiten optimal: "Das Thema Radfahren wird in Frohnleiten ja besonders großgeschrieben, mit der Tour de Mur, dem Murradweg R2 und so weiter. Wir erhoffen uns durch dieses international topbesetzte Event natürlich eine entsprechende Außenwirkung, schließlich wird über die Radrundfahrt österreichweit in allen Medien berichtet, und auch das Fernsehen ist dabei." Wagner hofft, Frohnleiten als Radhochburg im Norden von Graz etablieren zu können: "Frohnleiten soll als der wunderschöne Ort zum Radfahren gezeigt werden, der er ist."





Logistischer Aufwand

Um dem Mega-Event auch die richtige Bühne geben zu können, muss natürlich auch ein logistischer Aufwand seitens der Gemeinde betrieben werden. "Wir werden den Hauptplatz adaptieren, um genügend Freifläche für Radfahrer und auch Zuseher zu bekommen. Zusätzlich gilt es, Parkplätze zu schaffen und Absperrungen zu installieren", so Wagner. Wolfgang Kasic, Vorsitzender des Frohnleitner Tourismusverbandes, verspricht ein großes Radfest und fügt an: "Wir werden den malerischen Hauptplatz zu einem Radlerfest umfunktionieren. Die Gäste erwartet neben Spitzensport auch viel Musik und Gastronomie. Die Österreich-Rundfahrt bildet den Höhepunkt unserer touristischen Aktivitäten zum Thema Radfahren.“
Die in Frohnleiten endende Etappe ist der dritte Abschnitt der heurigen Österreich-Radrundfahrt und führt von Kirchschlag in Niederösterreich über 178 schwere Kilometer sowie über 3.000 Höhenmeter in die Steiermark.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen