Sicheres Badevergnügen mit der 'Challenge Blue'

Das Team für Sicherheit: Harald Pessler, die ehemalige österreichische Profi-Schwimmerin Jördis Steinegger und Michael Zecek
2Bilder
  • Das Team für Sicherheit: Harald Pessler, die ehemalige österreichische Profi-Schwimmerin Jördis Steinegger und Michael Zecek
  • Foto: Gerhard Langusch
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Die Sommerferien stehen in den Startlöchern – und damit haben die Freibäder und Badeseen wieder Hochsaison.

Besonders für Kinder ist der Sprung ins kühle Nass jedoch eine potenzielle Gefahrenquelle. Mit der Schwimmsicherheits-Tour konnte 'Blue Circus' mittlerweile über 6.500 Kinder in der Steiermark und in Kärnten unterstützen.
Der Tod durch Ertrinken stellt österreichweit die zweithäufigste Todesursache bei Kindern unter fünf Jahren dar, "es herrscht daher dringender Handlungsbedarf, um dieser Gefahr aktiv entgegenzuwirken", so Harald Pessler, Rettungsschwimmer und Initiator von 'Blue Circus'.

Unter dem Motto 'Willkommen im Wasser' setzt das neu geformte Team von 'Blue Circus by Jördis' – das sind die dreifache Olympiateilnehmerin im Schwimmen, Jördis Steinegger, Pessler und Michael Zacek – auf mehreren Ebenen neue Impulse im Zugang zum Schwimmen. Dazu gehören die Schwimmschule, die Sicherheitstour und die Wasser-Parcours-Challenge, die 'Challenge Blue'. Start der Challenge ist am 5. und 6. Juli in der Grazer Auster, danach folgen Stationen im Bad Straßgang, im Sport- und Freizeitpark Frohnleiten sowie am Tieber-See Röthelstein. "Der Kern unseres Konzepts ist es, den Kindern von Beginn an die bestmöglichen Bewegungen einzuprägen, sodass sie im Wasser instinktiv darauf zurückgreifen können", sagt Steinegger.

Das Team für Sicherheit: Harald Pessler, die ehemalige österreichische Profi-Schwimmerin Jördis Steinegger und Michael Zecek
Trockenübungen sind die perfekte Vorbereitung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen