Polosport leicht gemacht

Trendsport mit langer Tradition: Wer sich im Polo beweisen will, kann in Kumberg erste Schritte machen.
  • Trendsport mit langer Tradition: Wer sich im Polo beweisen will, kann in Kumberg erste Schritte machen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Kumberg. Ein Tor erzielen, in der Mannschaft jubeln, Taktik und Geschick beweisen – und das alles auf einem Pferd. Das kann nur Polo. Seit 2013 hat Kumberg mit "A Quechua" (der Name leitet sich aus der Sprache der Inka ab und bedeutet "Auf dem Feld") unter der Leitung von Uwe Seebacher, dem Präsidenten der Polo Instructors and Players Association, einen eigenen Poloclub und eine Poloschule. Seither steigt das Interesse an der traditionsreichen und schnellsten Sportart derart, dass immer Kurse und Schnuppertage angeboten werden, um Polo allen zugänglich zu machen. "Unsere Polo-Ponys sind extrem gut trainiert und passen sich jedem Reit-Level an – vom Nicht-Reiter bis zum Profi. In der Regel sitzt bei uns jeder bereits am ersten Tag am Pferd", sagt Seebacher, selbst zweifacher Snow-Polo-Weltmeister. Dabei wird neben dem Polospiel auch der korrekte und respektvolle Umgang mit Pferden sowie allerhand zusätzliche Information zum Leben mit Pferden vermittelt.

Info
Das nächste Camp für Kinder und Jugendliche findet vom 3. bis zum 7. September statt. Ebenfalls neu bei "A Quechua": Jeden Mittwoch ab 15 Uhr können Einzelpersonen und Gruppen aus maximal zehn Personen mit Polo-Lehrern den Sport kennenlernen. Alle Infos: info@aquechua.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen