Weinburg gegen Murfeld

124Bilder

Es war das letzte Derby der Gemeindenachbarn im Bezirk Südoststeiermark. Zum nächsten Aufeinandertreffen im Frühjahr werden die Weinburger aus dem Bezirk Leibnitz nach Murfeld anreisen. Mit einem 9:0-Kantersieg gegen Tieschen aus der letzten Herbstrunde kamen die Murfelder trotzdem mit Respekt zum Nachtragsspiel der 1. Klasse Süd B nach Weinburg. Die Hausherren hatten im Herbst erst ein Spiel verloren. Murfeld andererseits ist auswärts eine Macht und war in allen Spielen siegreich. Lediglich zu Hause gab die Truppe von Herbert Bäck gegen Gnas II und Pertlstein mit zwei Remis Punkte ab.
Die Gäste starteten, wie man es sich von einem Tabellenführer erwartet und hätten das Match schon in der ersten Hälfte klar entscheiden können. Die beiden Goalgetter Robert Hernet und Raffael Grabler setzten sich gleich einmal eindrucksvoll in Szene. Bei einem Schuss von Hernet konnte sich Torhüter Florian Sudi erstmals auszeichnen. Gleich darauf verfehlte Hernet eine Maßflanke von Grabler knapp. Bei einem Kopfball von Stefan Ploder und einem Pressball mit Grabler war wieder Sudi siegreich, Mittelfeldmotor Amir Karic setzte einen Schuss knapp darüber. Dann hatte aber Hernet (20.) seinen großen Auftritt. Er versetzte halblinks gleich drei Weinburger und knallte den Ball millimetergenau in die lange Ecke.

Späte Erlösung
Erst nach diesem 1:0 für die Gäste kamen die Hausherren zu einer ersten Chance. Rene Vrabl setzte einen Freistoß knapp neben das Tor. Dann waren aber wieder die Gäste an der Reihe. Sudi zeichnete sich bei einem Schuss von Urban Kolman aus, den Nachschuss setzte der Murfelder daneben. Beim gleichen Duell blieb Sudi einige Minuten später wieder siegreich. Die größte Chance auf den Ausgleich hatte dann Tim Senicer. Sein Kopfball ging an die Querlatte. Mit dieser knappen Führung wurde die zweite Spielhälfte dann trotzdem zur Zitterpartie für die überlegenen Murfelder. Erst Raffael Grabler erlöste mit seinem 13. Saisontreffer die Gäste. Mit dem 2:0-Sieg setzte sich das Team von Herbert Bäck die Herbstkrone auf. Verfolger Mühldorf kann beim Nachtrag gegen Weinburg den Rückstand noch auf einen Punkt verringern.

Autor:

Walter Schmidbauer aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.