Kleine Pumpe mit großer Wirkung

Der Tausch der Umwälzpumpen birgt ein enormes Stromsparpotenzial. Neun Gemeinden rund um Fehring wollen nun 158.000 kWh einsparen.

Eine von 66 Klima- und Energie-Modellregionen in Österreich liegt im Steirischen Vulkanland. Sie umfasst die neun Gemeinden Fehring, Frutten-Gießelsdorf, Hatzendorf, Hohenbrugg-Weinberg, Johnsdorf-Brunn, Lödersdorf, Pertlstein, St. Anna am Aigen und Unterlamm.
Inhaltlich betreut werden sie im Rahmen dieses Förderprogramms von der Lokalen Energieagentur in Auersbach. Gemeinsam planen die Energieexperten und Bürgermeister eine große Aktion, die sich für die Bürger rechnen soll.
Eine energieeffiziente Umwälzpumpe koste etwa 426 Euro, so Josef Nestelberger von der Energieagentur. Wenn die Netzwerk GmbH – sie wurde von den Gemeinden gegründet, um das innovative Energieprojekt in Kooperation abzuwickeln – gemeinsam 1.000 Umwälzpumpen kauft, liegt der Preis nur mehr bei 190 Euro brutto. Mit Wärmedämmschale und Montage rechnet Nestelberger vor, liege ein Haushalt pro Pumpe bei 255 Euro.

Pumpentausch rechnet sich

„Ein Schnäppchenpreis“, sind sich die Bürgermeister einig. Für jede weitere Pumpe kostet der fachmännische Einbau nur 25 Euro. Als regionalen Partner konnten die Gemeinden die Firma Haustechnik Prassl in Fehring gewinnen.
Dass sich das Angebot für die Region genauso wie für die einzelnen Haushalte lohnt, wurde mit eindrucksvollen Zahlen untermauert: Wenn 1.000 herkömmliche gegen energieeffiziente Umwälzpumpen getauscht werden, spart sich die Region 158.000 kWh Strom jährlich. Das entspricht dem Strombedarf von 35 Haushalten. Heruntergerechnet auf die einzelne Pumpe spart man sich mit dem Tausch 32 Euro jährlich. Der Tausch einer Pumpe amortisiere sich somit innerhalb von acht Jahren. Für die Umwelt rechne sich der Tausch aber sofort, verdeutlicht Nestelberger die ökologische Bedeutung. Eine vergleichbare Aktion ist in Österreich nicht bekannt.
Bürgermeister Robert Hammer, Geschäftsführer der Netzwerk GmbH, begrüßt die ambitionierte Aktion – auch in Hinblick auf die steigenden Strompreise. Die Modellregion rund um Fehring hat 5.300 Haushalte. Das Potenzial ist also da. Bei einem Erfolg sind weitere Aktionen zum Vorteil der Bürger geplant.

Klima- und Energieregion: Die Modellregion Fehring hat sich dem Motto „Vermeiden, Vermindern, Umstellen“ verschrieben. Der Tausch von 1.000 Umwälzpumpen ist die erste Initiative der neun Gemeinden umfassenden Region. Wenn die Bürger die Aktion annehmen (Flugblatt mit Teilnahmemöglichkeit folgt in den kommenden Tagen und muss ausgefüllt in der Gemeinde abgegeben werden), wird auch eine preissenkende Sammelbestellung von Kühl- und Gefriertruhen bzw. Fotovoltaikanlagen ins Auge gefasst. Weitere Informationen gibt es in den Gemeinden der Modellregion

Autor:

Roman Schmidt aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.