09.10.2014, 14:20 Uhr

Bildung in der Ferne

Internationale Fortbildung als Schlüssel für nationale Schülererfolge: Margit Oblak am EF-Campus in Boston (Foto: Margit Oblak)

Horizonterweiterung in den USA: Margit Oblak aus Graz war zur Lehrerfortbildung in Boston eingeladen.

"Ständige Fortbildung ist für uns Lehrer unerlässlich, um up to date zu bleiben und den Kindern einen zeitgemäßen Unterricht bieten zu können." Margit Oblak hat diesen Ausspruch nicht umsonst getätigt, hat die Grazer Pädagogin doch einen speziellen Lehrerfortbildungskurs absolviert.
Über ein Projekt, das sie gemeinsam mit der Neuen Sportmittelschule Weiz durchgeführt hatte, bewarb sich Oblak an einer Ausschreibung für ein Lehrerstipendium von EF Sprachreisen und gewann prompt einen einwöchigen Fortbildungskurs in Boston. Die Grazerin setzte sich dabei unter tausenden Bewerbern weltweit durch, nur drei Gewinner wurden ausgewählt.
Oblak, die auf 35 Jahre Lehrerfahrung zurückgreifen kann, war vom "Teacher Training Course" angetan. "Es wurden Inhalte, wie der Umgang mit Neuen Medien im Sprachunterricht sowie die Entwicklung von Lehrmethoden im Englischunterricht thematisiert."
Neben den Erkenntnissen aus dem Kurs inspirierte Oblak vor allem der Besuch im Geburtshaus von John F. Kennedy.

CH
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.