07.09.2016, 04:00 Uhr

Der Ort ist "Tat.Ort"

Landjugend setzt Taten: Auch die Landjugend Graz-Südwest beteiligte sich heuer am "Tat.Ort"-Jugendprojekt. (Foto: Landjugend Graz-Südwest)

Hausmannstätten und Premstätten wurden durch Landjugend-Projekte bereichert.

Dass sich die Landjugend ehrenamtlich das ganze Jahr über engagiert, kann man an vielen traditionellen Veranstaltungen erkennen. Zusätzlich wird das auch durch die sogenannten "Tat.Ort"-Jugendprojekte sichtbar gemacht, bei dem die Jugendlichen Taten im Ort setzen. Diese Projekte können das ganze Jahr über umgesetzt werden. Die Landjugend-Gruppen Graz-Südwest und Hausmannstätten haben ihre Projekte bereits umgesetzt. In Seiersberg-Pirka wurde Kindern die Kartoffel unter dem Motto "Die tolle Knolle" nähergebracht. In Premstätten fungierte die Landjugend als Kooperationspartner der Sommerferienaktion und ging mit den Kids auf Lebensmittel-Entdeckungsreise. "Unsere motivierten Mitglieder haben mit den Kindern erkundet, was alles aus einer Kartoffel hergestellt werden kann", erzählt Leiterin Katharina Muhr.

Lebensmittel im Mittelpunkt

Auch in Hausmannstätten standen Lebensmittel im Mittelpunkt. Unter dem Titel "Pflanzen-Ernten-Essen" wurden in den Kinderkrippen Hausmannstätten und Vasoldsberg Erdäpfelpyramiden gebaut und Hochbeete bepflanzt. "Fünf bis zehn Mitglieder standen für die Projekte zur Verfügung und haben tatkräftig mitgeholfen", sagt Hausmannstättens Landjugend-Obmann Thomas Trummer. Ziel dieses Projekts sei es, Bewusstsein zu schaffen, dass Lebensmittel nicht unbegrenzt und jederzeit zur Verfügung stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.