22.01.2018, 13:24 Uhr

Energieförderung mit einem Klick

Die KEM GU-Nord zeigt die Fördermöglichkeiten auf. (Foto: momius/Fotolia)
Ob Wärmepumpen, Biomasse-Heizungen oder Photovoltaikanlagen: Energiesparen liegt im Trend und immer mehr Menschen greifen auf die erneuerbaren Energietechnologien zurück. Das unterstützen auch Bund und Land und bieten im Energiebereich Privatpersonen, Betriebe und Gemeinden unterschiedliche finanzielle Förderungen an. So werden all jene Maßnahmen unterstützt, die dabei helfen, Energien zu sparen, sodass die alljährlichen Kosten gesetzt werden können – etwa der Fensteraustausch, Dämmungen, LED-Systeme sowie Wärmerückgewinnungen. Auch die E-Mobilität wird gefördert. Das betrifft sowohl die Anschaffung der Elektro-Fahrzeuge als auch die dazugehörigen Ladeinfrastrukturen. Den besten Überblick zu den umfassenden Förderangeboten bietet die neue Förderplattform auf der Homepage der Klima- und Energie-Modellregion GU-Nord. Hierbei können sich Energiesparer sämtliche Detailinformationen über Förderhöhen, -kriterien oder -anträge holen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.