15.03.2017, 12:37 Uhr

Frohnleiten hat den lebenswertesten Hauptplatz

(Foto: Anita Pöttler)

Auszeichnung beim diesjährigen Gemeindewettbewerb.

Beim diesjährigen Gemeindewettbewerb, der unter dem Motto 'Lebenswerte Plätze' stand, zeichneten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer die lebenswertesten steirischen Dorf-, Markt- und Hauptplätze aus.
„Der Gemeindewettbewerb holt alljährlich das vor den Vorhang, was unsere Heimat, das 'Grüne Herz Österreichs' auszeichnet. Es freut mich zu sehen, wie vielfältig die Zentren unserer Gemeinden genutzt werden, sie sind Orte der Begegnung und des Austauschs“, sagt der Landeshauptmann. „Lebensqualität heißt für mich, Zukunftsperspektiven zu schaffen“, ergänzt Schickhofer, „als Zuständiger für Regionalentwicklung in der Steiermark ist das mein klares Ziel. Ein Dorf- oder Hauptplatz zeichnet eine Gemeinde oder Stadt besonders aus. Als Ort des Zusammenkommens gibt er der Stadt oder Gemeinde Identität. Gerade das ist Lebensqualität“.

Verliehen wurden die Preise in vier verschiedenen Kategorien. In der Kategorie 'Lebenswerte Hauptplätze' kann sich die Stadtgemeinde Frohnleiten über einen Gewinn freuen.

Im Detail:
- 'Lebenswerter Dorfplatz': St. Georgen ob Judenburg (Murtal), St. Johann in der Haide (Hartberg-Fürstenfeld), Unterlamm (Südoststeiermark) und Kitzeck im Sausal (Leibnitz).
- 'Lebenswerter Marktplatz': Vordernberg (Leoben), Kalwang (Leoben), Groß St. Florian (Deutschlandsberg).
- 'Lebenswerte Hauptplätze': Frohnleiten (GU), Gnas (Südoststeiermark), Knittelfeld (Murtal).
- Kategorie 'Lebenswerk': Für seinen Einsatz und sein Wirken wurde Josef Nigitz aus der Gemeinde Mortansch im Bezirk Weiz ausgezeichnet. Seit 48 Jahren kümmert er sich bereits um die Pflege und Verschönerung des Marktplatzes.
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.