13.06.2017, 10:24 Uhr

Hügelland Classic: Vom Fiat bis zum Ferrari

Auch diese wunderschöne Corvette startet Samstag bei den Hügelland Classics. Ein Pflichttermin für Oldtimer-Freaks.

54 edle Karossen, von Fiat bis Corvette, vom Schöckl bis St. Marein, rauschen quer durch den Bezirk.

Diesen Samstag ab 8.30 Uhr gehen erstmals die Hügelland Classics in Szene – ein Pflichttermin für Oldtimer-Freaks. 54 edle Karossen, vom Fiat über eine Corvette bis hin zum Ferrari, werden quer durch den Bezirk Graz-Umgebung fahren.
Los geht es bereits um 8.30 Uhr mit dem Start der Boliden auf der Schemerlhöhe. Dort finden Freunde dieses wunderbaren alten Blechs eine gute Gelegenheit vor, die Vehikel aus nächster Nähe zu bestaunen. Weiter geht die Reise über Mariatrost und Kalkleiten nach Semriach und dann auf den Schöckl, wo eine Mittagsrast eingelegt wird. Dort bietet sich die nächste Möglichkeit zum Oldtimer-Sightseeing. Vom Schöckl aus führt die Classics-Strecke nach St. Radegund, ehe in Kumberg um etwa 15 Uhr ein nächster Halt eingeplant ist. Von dort rollen die Boliden nach Gleisdorf, wo um zirka 16 Uhr gestaunt werden darf.
Oldtimer-Freunde, die keinen der Wegpunkte entlang der 150 Kilometer langen Strecke im Herzen des Hügellandes schaffen, sollten abends nach Petersdorf II schauen, dort findet die Race Night statt, die Autos parken vor der Halle.
Am Sonntag ab 9 Uhr ist dann Krumegg das Zentrum der Classics. "Dort wird ein Gleichmäßigkeitsbewerb gefahren, wobei die Strecke zweimal in der möglichst gleichen Zeit bewältigt werden soll", weiß Helmut Knapp, Vize-Präsident des veranstaltenden Oldtimerclubs Hügelland.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.