13.07.2018, 05:00 Uhr

Arbeitslosenzahl sinkt in GU

Aufschwung in der steirischen Wirtschaft: Auch in GU gab es im ersten Halbjahr eine verbesserte Auftragslage. (Foto: Fotolia)
Erfreuliche Nachrichten vom steirischen Arbeitsmarkt: Quer durch alle Branchen, Bevölkerungsschichten und Bezirke gab es seit Jahresanfang einen deutlichen Zuwachs an Beschäftigten. Zugleich wird steiermarkweit weiterhin nach gutem Personal gesucht. Rund 12.000 beim AMS gemeldete Stellen sind offen. "Der Arbeitsmarkt hat sich völlig gewandelt, von einem Angebots- hin zu einem Nachfragemarkt", teilt die stellvertretende Landesgeschäftsführerin des AMS Steiermark, Christina Lind, mit.

Spitzenreiter Werndorf

Auch Graz-Umgebung trägt zum Aufwärtsschwung der wirtschaftlichen Lage einen enormen Teil bei: In 34 der 36 GU-Gemeinden sank im Vergleich zum Vorjahr die Arbeitslosenzahl vom 1.1.2018 bis dato. Insgesamt verzeichnen der Bezirk und die Landeshauptstadt (beide werden beim Arbeitsmarktservice zusammengerechnet) 17,1 Prozent weniger beziehungsweise nur noch 18.421 (davon 11.471 Männer und 6.950 Frauen) beim AMS gemeldete Arbeitslose – 3.799 weniger als im ersten Halbjahr 2017. Die Spitze bildet Werndorf mit einem Minus von 27,1 Prozent, dicht gefolgt von Unterpremstätten mit 26,5 Prozent und St. Radegund mit 26,4 Prozent. Mehr gemeldete Arbeitslose gab es hingegen in Semriach mit einem leichten Plus von 0,9 Prozent und in Gratwein-Straßengel mit 1,4 Prozent.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.