Graz trägt Trauer

34Bilder

Ganz Graz steht unter Schock, trauert um Verstorbene, bangt und hofft mit den Verletzten. Die Stadtpfarrkirche wurde zum Zentrum dieser Trauer.
Das ganze Team der WOCHE ist mit seinen Gedanken bei den Opfern und deren Angehörigen.
Im Gedenken an die Opfer dieser unfassbaren Wahnsinnstat wird heute, Sonntag, um 17 Uhr im Grazer Dom ein weiterer Gottesdienst mit Bischof Wilhelm Krautwaschl stattfinden.

"So weit ich zurück denken kann, hat unsere Stadt nicht so einen schlimmen Tag erlebt", war Bürgermeister Siegfried Nagl, der in der Grazbachgasse selbst beinahe Opfer des Wahnsinnigen wurde, wie viele andere bestürzt. "Ein Mann hat einen Graben der Unmenschlichkeit durch unsere Stadt gezogen – wir können diesen Graben nur mit einem wieder auffüllen, mit Menschlichkeit."

Amokfahrt erschüttert Graz.

Die Stadt Graz hat auch ein Online-Kondolenzbuch eingerichtet.

Es wurde eine Krisentelefonnummer für Angehörige und Zeugen des Geschehens eingerichtet: 14844.

Alle Bilder: geopho.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen