open music presents: Luc Ex’ Assemblée

Luc Ex’ Assemblée (D, NL, USA)
Ingrid Laubrock: tenor sax, soprano sax
Ab Baars: tenor sax, shakuhachi
Luc Ex: acoustic bass
Hamid Drake: drums

Assemblée ist eine völlig neu zusammengestellte Band von Luc Ex (The Ex, Sol 6, Roof, 4Walls …). Sie entspricht seinem Traum eines “Jazzquartetts”, das da aber gleichzeitig traditionellen Vorstellungen zuwider läuft, seine spezielle Handschrift trägt. So enthält die Musik zwar typische Jazz-Elemente wie klare melodische Lines oder synkopische Rhythmen, gibt es immer wieder Fenster für Soli, doch spielen die eigenen speziellen Backgrounds der Musiker eine zumindest ebenso große Rolle, wird eine Vielzahl an Pop- und Noise-Arrangements, werden hochenergetische Rhythmen, Klanglandschaften … und auch Elemente der musique concrète mit einbezogen. Es kann da also schon vorkommen, dass die beiden Tenorsaxophone gegen den dröhnenden Sound eines alten Citybusses um die Wette spielen, sich das Publikum plötzlich auf der Straße wiederfindet, wo sich Klänge verschiedener Herkunft zu einem spannungsgeladenen neuen Mix hoch schaukeln. Auf Luc Ex´ Kompositionen für das Quartett darf man sich also ebenso freuen wie auf das singuläre Line-up: Da wäre zum einen Ab Baars, dessen Sound und Stil unverkennbar ist, sei es als langjähriges Mitglied des legendären ICP Orchestra oder in seinem Ab Baars Trio. Des weiteren hat auch Ingrid Laubrock – in der Jurybegründung des SWR-Jazzpreises 2009 fand in ihr der deutsche Jazz „eine seiner kreativsten und eigenwilligsten Künstlerinnen“ – eine ganz eigenständige und unverwechselbare Stimme entwickelt, die sich schon in jüngsten Jahren mit lyrischen Soli, aber auch in abstrakten Kontexten Gehör verschaffte und heute in eigenen Gruppen (Sleepthief, Anti-House) wie auch Formationen u. a. von Anthony Braxton international für Aufsehen sorgt. Hamid Drake wiederum zählt sicherlich zu Amerikas meist gefragten Avantgarde-Drummern, der über die Jahre mit Größen wie Don Cherry, Herbie Hancock, Peter Brötzmann, Pharoah Sanders und David Murray zu erleben war, und selbst ein wahrer Meister seines Faches ist, der mit nur einem Schlag die Essenz der Musik zu vermittlen weiss. Eine illustre Versammlung also, erstmals bei “open music” zu Gast in Graz.

Wann: 15.11.2013 20:00:00 Wo: Stockwerk, Jakominiplatz 18, 8010 Graz auf Karte anzeigen
Autor:

Ute Pinter aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.