Wings for Life Run: Graz sieht im Mai eine Premiere

Vorfreude: P. Fürstaller (WOCHE), F. Obergruber (Gigasport), K. Hohensinner, A. Hofer (Hikimus), C. Hofer (WOCHE), A. Wippel (Hikimus)
3Bilder
  • Vorfreude: P. Fürstaller (WOCHE), F. Obergruber (Gigasport), K. Hohensinner, A. Hofer (Hikimus), C. Hofer (WOCHE), A. Wippel (Hikimus)
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Christoph Hofer

Es war eine Nachricht, die Anfang Jänner für Furore gesorgt hat: Zum ersten Mal überhaupt wird es heuer einen Wings for Life Run in Graz geben. Während der weltweit überall zur selben Zeit gestartete Charity-Lauf in Wien bereits seit Jahren etabliert ist und allein im Vorjahr über 13.000 Teilnehmer anlockte, fiebert die Murmetropole der Premiere am 5. Mai entgegen.

Ein Lauf mit der App

Verantwortlich für die Organisation und Abwicklung zeichnet die Agentur Hikimus mit Event- und Laufprofi Achim Wippel, dazu gibt es Unterstützung von der WOCHE, der Stadt Graz und Gigasport. Der Startschuss erfolgt um 13 Uhr direkt an der Mur auf Höhe Gigasport, in weiterer Folge geht es für die Teilnehmer am Radweg in Richtung Norden, dafür werden keine Straßen gesperrt (Details siehe Infobox). Das Besondere an diesem Lauf: Er wird als sogenannter App-Run geführt. "Alle Läufer müssen sich im Vorfeld über die eigene Wings for Life App anmelden", erklärt Wippel das Prozedere.

Virtuelles Auto fährt

Das berühmte "Catcher Car", das eine halbe Stunde nach den Läufern startet und in festgelegten Intervallen seine Geschwindigkeit erhöht, um auch den letzten Sportler noch einzuholen, gibt es in Graz nicht. "Bei uns erfüllt diese Aufgabe ein virtuelles Auto: Die App sagt jedem Läufer, wann er oder sie eingeholt wurde." Und doch ist eine Sache bei jedem Wings for Life Run auf der ganzen Welt gleich: 100 Prozent der Start- und Spendengelder fließen in Projekte der Rückenmarksforschung. "Teilnehmen und seinen Beitrag leisten kann jeder", macht Wippel Lust auf mehr.

Wings for Life Run: Alle Infos

Datum: 5. Mai
Start: 13 Uhr
Strecke: Vom Gigasport über den Radweg Richtung Norden. Überquerung der Mur beim Pongratz-Steg, danach über die Hauptbrücke zum Ausgangspunkt retour.
Teilnahme und Anmeldung: Zunächst die Wings for Life World Run App herunterladen, dann für den Lauf registrieren. Das Startgeld fließt zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung.
Laufen kann man, bis man vom virtuellen Auto eingeholt wurde.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen