Ergebnis steht fest
Josef Pesserl legt bei AK-Wahl 6,7 Prozent zu

Wahlsieger: Der amtierende Präsident legt bei der steirischen Arbeiterkammerwahl um 6,7 Prozent auf 64,4 Prozent zu.
  • Wahlsieger: Der amtierende Präsident legt bei der steirischen Arbeiterkammerwahl um 6,7 Prozent auf 64,4 Prozent zu.
  • Foto: AK Steiermark
  • hochgeladen von Roland Reischl

Großer Erfolg für die sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) bei der steirischen Arbeiterkammerwahl: Das vorläufige Wahlergebnis weist für die FSG 64,6 Prozent aus, das ist ein Zugewinn von 6,7 Prozent. Des einen Freud, der anderen Leid: Sowohl Franz Gosch (FCG, minus 3 Prozent) als auch Harald Korschelt (FPÖ, -2,9 Prozent) und Sandra Hoffmann (Grüne, -1 Prozent) mussten Verluste einstecken. Einzig die KPÖ mit Kurt Luttenberger konnte ein wenig (+ 0,4 Prozent) zulegen, die Liste Kaltenbeck verlor 0,2 Prozent.

Geringe Wahlbeteiligung

Weniger erfreulich: Die Wahlbeteiligung ist wieder gesunken, diesmal auf rund 35 Prozent. Die Auszählung der Briefwahlstimmen könnte noch die eine oder andere zusätzliche Überraschung bringen: So könnte etwa die FSG noch die Zweidrittelmehrheit schaffen, Franz Gosch läuft noch Gefahr seine Vizepräsidenten-Position, die er seit der letzten Wahl innehat, zu verlieren.

Das vorläufige Ergebnis:

  • FSG:       64,4 % (plus 6,7)
  • ÖAAB-FCG:  14,1% (minus 3)
  • FA-FPÖ                11,6 (minus 2,9)
  • AUGE/UG (Grüne):   4,7 % (minus 1)
  • GLB-KPÖ:                   4,5 % (plus 0,4)
  • Kaltenbeck:  0,7% (minus 0,2)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen