Bezahlte Anzeige

Stunden in der Winterwunderwelt am Eis

8Bilder

Die Grazer Winterwelt lädt am Karmeliterplatz auch dank der Kleinen Zeitung die Bewohner von Graz in der Zeit hin auf Weihnachten alljährlich zum Eislaufen mitten in der Grazer Innenstadt. Da traf es sich gut, dass sich die junge Isabella, die von der Lebenshilfe betreut in Graz wohnt, von ihrer Wohnassistentin der Lebenshilfen Soziale Dienste gewünscht hat, einmal Eislaufen zu gehen. Sie und die anderen KundInnen Kathrin, Sandra, Richard, Katrin und Melanie, die über die mobile Wohnassistenz in der Bewältigung ihres Alltags betreut werden, wohnen selbständig, aber wenige von ihnen nehmen aktiv an Freizeitangeboten teil und speziell sportliche Aktivitäten wahr. So ist es eine besondere Gelegenheit, auf Einladung der Kleinen Zeitung im Rahmen des VZ Adventkalenders einmal das Gleiten über das Eis zu probieren.

Die Organisation des Nachmittags seitens der Kleine Zeitung hat die Betriebsratsvorsitzende Sylvia Weber übernommen und mit ihrem Team einen tollen Nachmittag zusammengestellt. Drei Kolleginnen haben vorab reichlich Kekse gebacken und die Mitarbeiter des Medienunternehmens Dagmar, Kora, Gudrun, Kerstin und Kollege Philippe stellen sich mit Sylvia Weber als Begleitung aufs Eis und als Gesellschaft fürs Zusehen zur Verfügung.

Obwohl die junge Isabella selbst aufgrund einer Knieverletzung nicht mitmachen kann, gefällt es ihr dennoch, das bunte Treiben am Eis zu beobachten. Fast zu bunt wird das Treiben am Eis leider, als Melanie, die in Begleitung von Phillipe aus der Kleine Zeitung-Verkaufsabteilung ihre Runden dreht von einem ungestümen Schüler angerempelt wird und stürzt. Da schmerzt die Schulter, hoffentlich nichts Ernstes…

Nach einem kurzen Schock macht sich die große Runde guten Mutes auf in den ersten Stock in die Winterwelt-Lounge. Dort gibt es große gemütliche Sitzgarnituren mit einem tollen Blick über die Eisfläche, zudem die mitgebachten köstlichen Kekse und Getränke und dann noch Würstel und Pizza zur Stärkung. Da kommt der Austausch nicht zu kurz und die Mitarbeiter der Kleinen Zeitung und die Kunden und ihre Betreuer der Lebenshilfe Barbara, Dieter, Manuela und Alexandra lernen einander näher kennen. Eine schöne bereichernde und wohl auch bleibende Abwechslung vom Alltag war der Nachmittag am Eis – für alle.

Weitere Informationen: Verantwortung zeigen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen