16.11.2016, 07:00 Uhr

Spitzensport und Lehre auf Kalender verewigt

Präsentierten den sportlichen Kalender: Christoph Sumann, Josef Herk, Helmuth Lexer und Hans Pum. (Foto: geopho.com)
"Ich habe zwei linke Hände, da war ich nie zu gebrauchen", sagte der ehemalige Biathlet Christoph Sumann im Rahmen der Kalenderpräsentation "Spitzensport trifft Lehre" im Talentcenter der WKO Steiermark. Für handwerklich begabtere Sportler bietet das Nordische Ausbildungszentrum Eisenerz die ideale Grundlage, um Sport und Beruf zu vereinbaren. Als Kalendermodels fungierten unter anderem die Medaillengewinner Dominik Landertinger, Mario Stecher und Daniela Iraschko, aber auch junge Athleten wie Nina Hammer und Franceso Bonaccorso. Neben WKO-Boss Josef Herk begutachteten auch Helmuth Lexer (steirischer Ski-Chef), Eisenerz-Bgm. Christine Holzweber, NAZ-Geschäftsführer Christian Schwarz, ÖSV-Sportdirektor Hans Pum, LR Anton Lang und Landtagspräsidentin Manuela Khom die Kalenderentwürfe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.