02.06.2017, 08:00 Uhr

11. "Lange Nacht der Kirchen": Mit Glockenläuten öffnen sich Kirchen

Vorfreude: Miklas, Schaller-Pressler, Istfanous und Leibnitz (v. l.) (Foto: G. Neuhold)

Bis Mitternacht warten in Kirchen rund 500 Veranstaltungen an 100 Orten.

Am 9. Juni um 18 Uhr wird die elfte "Lange Nacht der Kirchen" mit Glocken eingeläutet: Bis Mitternacht warten bei freiem Eintritt steiermarkweit rund 500 Veranstaltungen an 100 Orten. Die koptisch-orthodoxe Kirche wird ein Schwerpunkt sein, wie Stadtpfarrpropst Christian Leibnitz erklärte, und der Uhrturm wird als Mahnmal für religiös Verfolgte in rotes Licht getaucht. Superintendent Hermann Miklas präsentierte mit dem Reformationsjubiläum einen weiteren Schwerpunkt dieser "Langen Nacht". Dem Jubiläum "20 Jahre Zweite Europäische Ökumenische Versammlung in Graz" ist der dritte Schwerpunkt gewidmet. Die Gesamtkoordinatorin Gertraud Schaller-Pressler hob hervor, dass die "Lange Nacht der Kirchen" mittlerweile ein "europäisches Format" geworden ist. Bei der steirischen "Langen Nacht der Kirchen" werden auch prominente Künstler wie Petra Rudolf, Stefan Haider, Monika Martin und viele weitere mitwirken.

Hier geht es zur Homepage mit allen Informationen zur "Langen Nacht der Kirchen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.