06.02.2018, 14:10 Uhr

Besser beleuchtete Zebrastreifen in Graz

Hellere Streifen im Dunkeln: Gerade zu späterer Stunde soll das LED-Konzept für mehr Sicherheit auf Schutzwegen sorgen. (Foto: LG Licht)

Ein Grazer Unternehmer bringt ein neues Sicherheitskonzept auf den Markt.

3D-Zebrastreifen für Graz? Dieses Thema griff die WOCHE kürzlich auf. Das Verkehrsbüro der Stadt kann sich durchaus vorstellen, bei Erfolg in anderen Städten wie Linz oder Klagenfurt dieses Konzept in Graz zu testen.


LED-Beleuchtung und Sensoren

Vielleicht wird die Stadt aber bald ein ganz anderes System testen. Manfred Ebhardt von der LG Licht und Elektronik GmbH in Graz will ein neues Konzept für Zebrastreifen, das aus dem italienischen Raum stammt, hier auf den Markt bringen. "Die Zebrastreifen-Tafeln sind beleuchtet. Wenn es dunkel ist, kann man zusätzlich noch Blinker anbringen. Die Beleuchtung mit LED ist so ausgerichtet, dass der Schutzweg optimal erhellt wird", erklärt Ebhardt. "Es ist ein Smart-System. Wenn ein Fußgänger über den Zebrastreifen geht, wird ein Sensor ausgelöst. Gerade in der Nacht wird der Schutzweg so gut beleuchtet, 3D-Zebrastreifen sind im Dunkeln nicht gerade heller." Ebhardt will Gespräche mit der Stadt und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit führen.

Video zur Erklärung:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Du den Inhalt lädst, werden Daten zwischen Deinem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.