10.11.2016, 09:13 Uhr

Piraten eröffnen den Wahlkampf und "kapern" Nagls Internetadressen

Kreativer Einzelkämpfer: GR Philip Pacanda von den Piraten. (Foto: Piraten)

Die Piraten sicherten sich Internetadressen für Bürgermeister Siegfried Nagl und die Ordnungswache.

Wahlkampfmodus an! Sie sind mit einem Mandat zwar die mit Abstand kleinste Fraktion im Gemeinderat, doch das hindert die Piraten nicht daran, für das eine oder andere Ausführungszeichen im "Vorspiel" für die Gemeinderatswahlen am 5. Februar 2017 zu sorgen.
"Wir haben nicht so viele Ressourcen wie andere – dementsprechend müssen wir früh beginnen, unsere Ideen zu sammeln. Ich erwarte einen kurzen, straffen Wahlkampf – und wir werden dafür vorbereitet sein", stellt Gemeinderat Philip Pacanda klar.
Sozusagen virtuell reiten die Piraten die ersten Attacken auf Bürgermeister Siegfried Nagl. Man hat sich nämlich die Internet-Domains www.grazwahl2017.at, www.siegfriednagl.at oder www.nagl2017.at gesichert. "Für uns hat es sich schon sehr früh abgezeichnet, dass es Neuwahlen geben wird – wir wären auch für Wahlen 2016 gerüstet gewesen und haben uns auch diese Adressen gesichert", sagt Pacanda.

Keine Ordnungswache

Auch www.ordnungswache.at haben sich die Piraten geschnappt – die Abschaffung der Ordnungswache wird auch in diesem Wahlkampf eines ihrer Kernthemen sein. "Wir wollen aufzeigen, welche Möglichkeiten es mit einer verstärkten Polizeipräsenz gibt."
Generell möchte man laut eigenen Angaben einen etwas anderen Wahlkampf führen. "Wir möchten zeigen, dass Bürger sehr wohl etwas bewegen und mitgestalten können – sozusagen tatsächlich eine andere Wahl haben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.