Team WOCHE Hartberg-Fürstenfeld
Ein Mix aus jungen Wilden und viel Erfahrung

Das Team der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld
10Bilder

Das Team der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld ist weiterhin für Leser und Kunden da!

Wir sind weiterhin für unsere Leser und Kunden da und wollen uns kurz bei Ihnen vorstellen. 30 Jahre trennen unseren Jüngsten vom ältesten Mitarbeiter. Gemeinsam weisen wir über 111 Dienstjahre auf und gestalten jährlich mindestens 104 WOCHE Ausgaben (52 Hartberg - 52 Fürstenfeld). Unser Team besteht aus 3 Kreativassistenten, 2 Redakteuren, 3 Werbeberatern und einem Geschäftstellenleiter. Seit 15 Jahren haben wir unseren Sitz am Ökopark Hartberg und seit einem Jahr auch eine Zweigstelle in Fürstenfeld. 

Lokale Nachrichten Woche für Woche

Auch während der Coronakrise ist es uns ein großes Anliegen, Ihnen wöchentlich mit unserer WOCHE und täglich auf meinbezirk.at die neuesten lokalen Nachrichten zu liefern. Vor allem ist es uns wichtig, positive Ereignisse in den Fokus zu rücken, damit wir Ihnen ein Stück Normalität in der schwierigen Zeit nach Hause liefern können.
Wir Danken Ihnen für Ihre Treue und freuen uns mit Ihnen gemeinsam über unserem Bezirk zu berichten.

Wir stellen uns vor:

Alexander Krausler, Geschäftsstellenleiter

Alexander Krausler, Geschäftsstellenleiter, alexander.krausler@woche.at
"Gemeinsam mit meinem Team täglich/wöchentlich mit unserer WOCHE und meinbezirk.at einen positiven Beitrag für unsere Leser und Kunden zu gestalten, dass ist meine größte Motivation als Geschäftsstellenleiter der WOCHE/HBZ. Unsere Arbeit wiederholt sich wöchentlich und ist trotzdem immer irgendwie Anders, dass macht unserem Beruf so spannend und sorgt für viel Abwechslung. Ein großes DANKE an mein Team, Leser und Kunden. Wir sind weiterhin für Sie da!"

Alfred Mayer, Redakteur

Alfred Mayer, Redakteur, alfred.mayer@woche.at
"Für mich ist die WOCHE, vormals Hartberger Bezirkszeitung, nicht nur Beruf, sondern echte Berufung. Gerade in Zeiten wie diesen sehe ich es als meine Aufgabe, objektiv und umfassend zu informieren sowie mit positiven Beispielen, von denen es ja unzählige gibt, ein wenig Mut zu machen." 

Veronika Teubl-Lafer, Redakteurin

Veronika Teubl-Lafer, Redakteurin, veronika.lafer@woche.at
„Das Gute liegt so nah“, dieses Sprichwort passt auch für meine/unsere Arbeit als Redakteure sehr gut, wie ich finde. Jede Region, jeder Bezirk ist einzigartig, darum gilt es auch genauer hinzusehen. Als Redakteur bei der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld kann ich das tun. Mir macht es Freude - auch in dieser herausfordernden Zeit "hinter die Kulissen“ zu blicken und durch meine Berichte, Reportagen, Porträts, Interviews usw. die Geschehnisse in der Region ebenso unseren Lesern näher zu bringen, wie wunderschöne „Platzerln" und unzählige interessante Persönlichkeiten aus unserem Bezirk."

Karl Harmtodt, Werbeberater

Karl Harmtodt, Werbeberater, karl.harmtodt@woche.at
"Der Kontakt mit vielen Personen und Firmen aus dem ganzen Bezirk, das Arbeiten mit meinen Kunden und Kollegen bereitet mir ebenso große Freude, wie die Nähe zu meinem Arbeitsplatz."

Reinhard Posch, Werbeberater

Reinhard Posch, Werbeberater, reinhard.posch@woche.at
Da ich sehr gerne mit Menschen zutun habe und mich die Beratung und der Verkauf sehr interessiert, habe ich als Medienberater bei der WOCHE den richtigen Job gefunden. Hier bin ich am Kunden „einfach näher dran“.

Johann Taucher, Werbeberater

Johann Taucher, Werbeberater, johann.taucher@woche.at
„Ich arbeite bei der WOCHE, weil ich den persönlichen Kontakt zu meinen Kunden mag. Außerdem gefällt es mir, dass ich mich selbst organisieren und managen kann. Da kommt man sich vor wie ein kleiner selbständiger Unternehmer."

Martina Haupt, Kreativassistentin

Martina Haupt, Kreativassistentin, martina.haupt@woche.at
"Als Kreativassistentin bei der WOCHE Hartberg-Fürstenfeld kann ich meine Ideen und Kreativität in verschiedenen Bereichen einbringen und umsetzen, durch das tolle Betriebsklima macht mir die Arbeit besonders viel Spaß."

Bettina Hammerl, Kreativassistentin

Bettina Hammerl, Kreativassistentin, bettina.hammerl@woche.at
„Ich arbeite seit über 20 Jahren für diese Zeitung und ich mach es immer noch mit Leidenschaft. Hier kann ich meine Kreativität einbringen und finde ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet, da gerade im Bereich der Medien Veränderungen zum Alltag gehören. Es gibt immer wieder neue Herausforderungen die wir gemeinsam zu meistern haben und es macht einfach Spaß, Teil eines so tollen Teams zu sein, wo der Zusammenhalt weit über die Arbeit hinausgeht."

Johannes Klingenberg, Kreativassistent

Johannes Klingenberg, Kreativassistent, johannes.klingenberg@woche.at
"Ich arbeite gerne bei der WOCHE, weil es mir Spaß macht, als Teil eines starken Teams, jede Woche ein informatives und werbewirksames Produkt für die Bewohner unserer Region zu erzeugen. Die Arbeit mit unseren Kunden und den Mitarbeitern steht im Mittelpunkt meiner oft herausfordernden Aufgabenstellung, die ich immer gerne und mit vollem Einsatz erfülle."

WOCHE Hartberg-Fürstenfeld
Am Ökopark 9, 8230 Hartberg
Tel. 03332/62394-0
hartberg@woche.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Die langjährige Kindergartenleiterin Gabriela Goger wechselte in die Altersteilzeit, neue Leiterin ist Alexandra Hauptmann.
3

Ortsreportage Ebersdorf
Für die Zukunft gut aufgestellt

Die Gemeinde Ebersdorf ist ein mustergültiges Beispiel für eine modern entwickelte Landkommune. EBERSDORF vereint Wachstum hinsichtlich Bevölkerung und Wirtschaft, intakte soziale Strukturen, ein reges Kulturleben sowie eine zeitgemäße Infrastruktur unter ökologischen Aspekten unter einem Dach. Kurz vor der Fertigstellung befindet sich mit dem Hochwasserdamm, auf dessen Anhöhe ein Teilbereich des Radwegs von Bad Waltersdorf nach Pöllau verläuft, ein weiteres Projekt von vorrangiger Bedeutung....

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Waltraud Wachmann
Anzeige
Hochsoziale Gemeinschaftsformen, insbesondere Staaten wie bei der Honigbiene, sind unter den Bienenarten eher die Ausnahme.
2

Sonderthema "Weltbienetag"
Kein Leben ohne unsere Bienen

Bienen sind für landwirtschaftliche Kulturen und Wälder unverzichtbar. Die Vereinten Nationen (UN) haben den 20. Mai zum Weltbienentag ausgerufen, um das Bewusstsein für diese wertvollen Insekten, deren Lebensraum und Bedeutung als Bestäuber und für Biodiversität und Ernährungssicherheit zu stärken. Wichtige Bestäuber Sowohl die Honigbienen als auch die Wildbienen sind für unsere landwirtschaftlichen Kulturen und Wälder unverzichtbar und ergänzen einander. Viele Wildbienen sammeln zu...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alfred Mayer
Wo ist dein Lieblings-Stammtisch? Nominiere einen Wirten des Vertrauen und gewinne!
Aktion 4

MeinLieblingsWirt 2022
Wir suchen das beliebteste Lokal in Hartberg-Fürstenfeld

Wir wollen die Gastronomie in der Region wieder aufleben lassen – und dafür brauchen wir deine Hilfe: Nominiere jetzt deinen Lieblingswirten aus Hartberg-Fürstenfeld. Egal, ob die Bar ums Eck, dein liebster Buschenschank oder ein Traditionsgasthaus. Wir möchten wissen, wo in der Region du am liebsten einkehrst oder deine Mittagspausen verbringst. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Essen macht Freude, Essen verbindet – und Essen gehen noch viel mehr. Darum ist es uns als RegionalMedien Steiermark ein...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alexander Krausler
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.