Robo Cup 2019
Großsteinbacher Schüler lassen Roboter Samba tanzen

Samba, Samba: Das RoboCup-Team "Robocapaner" möchte mit ihrer Roboter-Tanzperformance bei den RoboCupJunior Austrian Open 2019 in Innsbruck punkten.
  • Samba, Samba: Das RoboCup-Team "Robocapaner" möchte mit ihrer Roboter-Tanzperformance bei den RoboCupJunior Austrian Open 2019 in Innsbruck punkten.
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

Von 26. bis 27. April gehen an der Universität Innsbruck die "RoboCupJunior Austrian Open 2019" über die Bühne. Auch das Team der NMS Großsteinbach ist mit am Start.

GROSSTEINBACH. Mit der jährlich stattfindenden Junior-Staatsmeisterschaft für Robotik soll teilnehmenden Kindern und Jugendlichen der Umgang mit Robotern spielerisch näher gebracht und die Lust auf Naturwissenschaften und Technik geweckt werden. Weil der Einsatz von Roboter in der Wirtschaft und Industrie bereits zum Alltag geworden ist und diese in Zukunft unverzichtbar sein werden, möchte die Neue Mittelschule Großsteinbach Kindern bereits im Schulalter den Zugang zu diesen ermöglichen.

Roboter am Karneval in Rio

Zum dritten Mal schickt die Schule der Schachblumengemeinde darum heuer ein Team zur RoboCupJunior Staatsmeisterschaft, die heuer in Innsbruck stattfindet. Wie auch in den vergangenen zwei Jahren geht das vier-Köpfige Team, bestehend aus Markus Fink (14 Jahre), Lukas Hierzer (14 Jahre), Miriam Brodtrager (14 Jahre) und Lena Wilfling (13 Jahre) in der Kategorie "on Stage" an den Start. Das heurige Thema: Karneval in Rio. Dazu hat sich das kreative Team auch eine musikalische Performance einfallen lassen. Zu spritzigen Samba-Klängen werden fünf Roboter - programmiert von Markus und Lukas - ihre Hüften schwingen. Lena erklärt die Szenerie: "Zwei Personen verfolgen am Sofa vor dem Fernseher den Karneval in Rio. Die tanzenden und kostümierten Menschen und bunten Wägen verleiten auch die Zuseher vor dem Bildschirm dazu mitzutanzen."

"Robocapana" ist voll motiviert

Neben der Programmierung der Roboter wird auch die Kulisse in Eigenregie der Schüler gestaltet. "Natürlich wurde gemeinsam überlegt, doch der endgültige Entschluss sowie die Umsetzung erfolgte durch die Schüler", erklärt Projektbetreuerin Hermine Groß. Wie sehr das RoboCup-Team "Robocapana" für die Sache brennt, beweist nicht nur, dass auch nach der Schule und am Freitagnachmittag  eifrig gebastelt und programmiert wird, sondern auch die hochgesteckten Ziele der vier Robotik-Fans:"Natürlich wollen wir gewinnen", ist man sich einig. Zumindest aber möchte man es auch heuer wieder unter die Top 3 schaffen, um - so wie im vergangenen Jahr - auch 2019 bei der EM auftrumpfen zu können. Diese findet heuer in Hannover statt.

Selbst Rios Wahrzeichen beginnt zu tanzen

Schaffen möchte man das unter anderem durch die Programmierkünste von Markus und Lukas, als auch durch die "Geheimwaffe" im Bühnenbild von Lena und Miriam. Bezugnehmend auf die Stadt Rio De Janeiro werden nicht nur die "Robo-Zuseher am Sofa" zu tanzen beginnen, sondern auch das Wahrzeichen von Rio selbst. Doch bis die bekannte Christus Statue sprichwörtlich vom Zuckerhut steigt, um zu den Samba-Klängen aus Großsteinbach "abzushaken", sind noch einige Arbeitsstunden und Handgriffe nötig.
Doch wer weiß...bei so viel Engagement, wartet nach Platz 3 im Jahr 2017 und Platz 2 im Vorjahr, heuer vielleicht sogar die oberste Stufe am Stockerl auf das kreative Robo-Cup Team aus Großsteinbach...

Details

  • RoboCupJunior Austrian Open 2019 am 26. und 27. April an der Universität Innsbruck
  • 2 Altersklassen: Primaries mit einem Alter von 10-14 Jahren; Secondaries mit einem Alter von 15-19 Jahren
  • 4 Kategorien: onStage – kreative Performance zusammen mit einem oder mehreren Robotern; Rescue – Roboter suchen nach Verunglückten; Soccer – selbst gebaute Fußballroboter spielen miteinander; CoSpace – reale und virtuelle Roboter arbeiten zusammen.
  • Alle Infos und Anmeldung auf robocupjunior.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen