Theaterzeit
KAWOST spielt "Die G'schicht vom Brandner Kasper"

"Die G'schicht vom Brandner Kasper" steht am diesjährigen Spielkalender von KAWOST im Minitheater Altenmarkt.
  • "Die G'schicht vom Brandner Kasper" steht am diesjährigen Spielkalender von KAWOST im Minitheater Altenmarkt.
  • Foto: Andreas und Georg Gruber
  • hochgeladen von Veronika Teubl-Lafer

ALTENMARKT B. FÜRSTENFELD. In diesem Jahr bringt das Theaterensemble von KAWOST im Minitheater Altenmarkt das Stück "Die G'schicht vom Brandner Kasper" zur Aufführung. Premiere ist am 4. November um 18 Uhr.

Herbstzeit ist Theaterzeit – bei KAWOST im Minitheater Altenmarkt bei Fürstenfeld ist das bereits seit 40 Jahren der Fall.
Bisher gab es 82 Produktionen und viele kleinere Inszenierungen bei Geburtstagsfeiern, spezielle Auftritte bei Festen oder zur Unterstützung von Projekten wie der Renovierung der Jobster Kirche, dem Stadt-Land Fest in Fürstenfeld, dem Bibliotheksjubiläum in Graz und einige andere mehr. 140 Akteure standen in den letzten 40 Jahren auf der Bühne des Minitheaters, dazu kommen rund 100 Kinder bei Mini-KAWOST, von denen bereits wieder einige in der Jugendgruppe NEXT spielen. Ein KAWOST-Mitglied hält derzeit bei 534 Auftritten, während eine Souffleuse nur ein einziges Mal bei einem Kirchenstück im Einsatz war.

"Die G'schicht vom Brandner Kasper"

Heuer hat man bei der Auswahl des Stückes wieder ins Schwarze getroffen, wie ein Blick auf den Vorverkauf zeigt. Der Brandner Kaspar ist eine literarische Figur aus einer Erzählung Franz von Kobells in oberbairischer Mundart, die 1871 in den Fliegenden Blättern veröffentlicht wurde. Die Titelfigur Brandner Kaspar betrügt den als Person auftretenden Tod und ergaunert sich zusätzliche Lebensjahre.
KAWOST spielt die Bearbeitung von Kobells Ururgroßneffen Kurt Wilhelm. Er inszenierte 1975 das Werk seines Vorfahren für das Residenztheater in München. Die Fassung „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ stand bis 2001 über 1.000 Mal im Programm des Bayerischen Staatsschauspiels und wurde von über 60 Bühnen übernommen. Wilhelm fügte auch die zahlreichen und nun doch stark humoristischen „himmlischen Szenen“ hinzu.

Inhalt des Stückes:

Der "Boandlkramer" hat einen schlechten Tag. Er soll dafür sorgen, dass der Brandner Kaspar, ein verwitweter Büchsenmacher, einem Jagdunfall zum Opfer fällt. Aber der Jagdausflug verläuft nicht wie geplant, so muss der Boandlkramer den Brandner zu Hause aufsuchen, um ihn abzuholen - schließlich ist es ihm ja aufgesetzt. Der Brandner Kaspar aber hängt am Leben und versucht mit List und einer guten Portion Kirschgeist den Boandlkramer umzustimmen. Ein letztes Kartenspiel soll schlussendlich über das ewige Leben entscheiden.

Termine:

  • Premiere: 04. November 18:00 Uhr 
  • Samstag: 10. November 19:30 Uhr 
  • Sonntag: 11. November 18:00 Uhr 
  • Mittwoch: 14. November 19:30 Uhr 
  • Freitag: 16. November 19:30 Uhr 
  • Samstag: 17. November 19:30 Uhr 
  • Sonntag: 18. November 18:00 Uhr 
  • Samstag: 24 November 19:30 Uhr 
  • Sonntag: 25 November 18:00 Uhr 
  • Freitag: 30. November 19:30 Uhr 
  • Samstag: 1 Dezember 19:30 Uhr 
  • Sonntag: 2. Dezember 18:00 Uhr 
  • Donnerstag: 6. Dezember 19:30 Uhr 
  • Samstag: 8. Dezember 18:00 Uhr 

Tickets:

Karten erhältlich bei allen Mitwirkenden, über Ö-Ticket und telefonisch unter 0664/78 78 185.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen