18.10.2016, 15:17 Uhr

Ein einziger Schlag und der Bock floss

Wohl bekomm's: Nach dem gelungenen Anschlag des Fasses ließen sich die Gäste ein Krügerl schmecken. (Foto: KK)

Der traditionelle Bockbieranstich des FSK erlebte seine Premiere auf dem Fürstenfelder Hauptplatz.

Ein Facelift erfuhr der legendäre Herbstevent des Fürstenfelder Landesligisten FSK unter seinem neuen Obmann Franz Jost. Erstmals wurde in diesem Jahr zum Bockbieranstich auf den Hauptplatz geladen, wo die Veranstaltung diesmal am Vormittag mit dem Anschlag des Fasses durch Bürgermeister Werner Gutzwar offiziell startete. Ein einziger Hammerschlag des Stadtchefs genügte und das "Böcklein" rann schon aus dem Fass. Die Eröffnung, der auch Landtagsabgeordneter Hubert Lang, der Fürstenfelder Stadtrat sowie Vertreter der Fraktionen des Stadtgemeinderates beiwohnten, wurde von der Stadtkapelle Fürstenfeld musikalisch umrahmt. Der Bockbieranstich "open air" lockte den ganzen Tag über eine Vielzahl an Besuchern an. Die FSK-Spielergemeinschaft, die gemeinsam mit ihren Fans den 3:1-Sieg der Kampfmannschaft gegen Heiligenkreuz am Wasen am Vortag feierte, und die Gäste ließen sich neben dem Gerstensaft auch kulinarische Köstlichkeiten wie ein Wildschweingulasch schmecken. Am Nachmittag ließ die Band "Skylight" mit Austropopp und "Seer & more" aufhorchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.