09.02.2018, 15:39 Uhr

Weil Wasser nicht gleich Wasser ist

Alles rund um das Wasser des Thermenland Steiermarks erfuhren die Teilnehmer beim Wassersommelier-Basiskurs. (Foto: Thermenland Steiermark)

Nicht nur bei Wein und Käse gibt es Someliers. In einem Wassersomelier-Basiskurs wurde die Vielfalt des Lebenselixiers näher gebracht.

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Welche hohe Qualität und Vielfalt des lebenswichtigen Gesundheitselixier im Thermenland Steiermark vorhanden ist, davon konnten sich 21 Teilnehmer beim zweitägigen Wassersommelier-Basiskurs mit Gerlinde Mock im Mittelpunkt. Die diplomierte Sommelière für Wasser brachte den Teilnehmern, bestehend aus Mineralwasserproduzenten, Gastronomen, Hoteliers, Vertreter von Tourismusverbänden und Reiseveranstaltern, in Theorie- und Praxisteilen die Geschmackswelt des Wassers näher. Mit einer großen Verkostung in Kombination mit Käse, Lassi, Whiskey und Kaffee wurden ganz neue Facetten des Wassers aufgezeigt.

Alle Arten des Wassers

Und so erfuhr man, dass es für jeden Anlass das „richtige“ Wasser: vom Aperitif bis zum Digestif, als perfekte Begleitung zu Wein, Kaffee, Genusskombinationen zu Gerichten oder als Zutat in der Herstellung von Cocktails und Heißgetränken. In der steirischen Wasserregion Nummer eins, ist das auch nicht wirklich schwer. So vertreiben zur Zeit fünf regionale Wasserproduzenten das prickelnde Wasser.
„Diese Vielfalt des Wassers kennenzulernen war sehr spannend, Mineralwasser hat im Thermenland Steiermark lange Tradition. Schließlich entspringen in der Ost- und Südoststeiermark nicht nur heiße Thermalquellen, sondern auch hervorragende Trinkwässer“, betonte Belinda Schagerl-Poandl, interimistische Geschäftsführerin Thermenland Steiermark, die selbst am Kurs teilnahm. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.