Inndentität
Träumen sei am Inn erlaubt

Die Lieblingsorte und die "Unwohlfühlorte" wurden ebenfalls ausgelotet.
6Bilder
  • Die Lieblingsorte und die "Unwohlfühlorte" wurden ebenfalls ausgelotet.
  • Foto: InnDentität
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Der Inn ist nicht nur für das Klima in der Stadt wichtig, auch ist er ein bedeutsamer sozialer Faktor.

INNSBRUCK. Die Mauer bei der GeiWi, die Touristen am Marktplatz, die Frühstücker in Mariahilf: Der Inn zieht die Menschen an und ist gleichzeitig noch immer ein "Hochwasser-Feindbild", das abschreckt. Nun soll in einem europaweiten Städtebauwettbewerb – dem Europan – ausgelotet werden, wie sich das Gebiet südlich des Flusses zwischen Unibrücke und Innbrücke architektonisch entwickeln könnte.

Dieses Projekt nahm auch eine Gruppe enthusiastischer Geografiestudenten und Professoren zum Anlass, das Gebiet genauer unter die Lupe zu nehmen. Sie untersuchten in ihrer Lehrveranstaltung, wie der Inn näher an die Stadt gebracht werden kann und erfassten Orte des Wohlbefindens und Unwohlbefindens. Stefan Obkircher leitete das Team und erklärt: "Um ein gesamtheitlicheres Bild zu bekommen, haben wir auch die Nordseite des Inns untersucht." Die Gruppe arbeitete in ihrem Projekt "InnDentität" mit verschiedenen Methoden. "Es ist wichtig, zu den Menschen vor Ort zu kommen. Sie sind die Alltagsexperten", meint Obkircher. So wurden u. a. persönliche Befragungen, Wahrnehmungsspaziergänge oder mentale Landkarten mit den Passanten durchgeführt. Es kristallisierte sich heraus, dass Radunterführungen oder andere Kreuzungspunkte, wie z. B. am Marktplatz, zum Unwohlbefinden beitragen.

Müdigkeit

Ebenfalls im Team war Alexander Kreisel und meint: "Auffallend war, dass unter den Leuten Müdigkeit und Ideenlosigkeit herrscht. Zu oft wurden Ideen, die durch Bürgerbeteiligung entstanden sind, nicht umgesetzt." Gleichzeitig seien die BewohnerInnen auch nicht gewillt über Dinge nachzudenken, die aus rechtlichen Gründen nicht machbar sind. Die Haftungsfrage, wenn es um den Inn geht, ist immer vordergründig präsent. Jegliche Einbindung des Flusses durch Öffnung der Treppen – "Kette weg" – wäre schon ein erster Schritt, allerdings aus Haftungsgründen kein Thema für die Stadt. Utopisch oder nicht, die ProjektteilnehmerInnen wollen den ArchitektInnen des Europan-Wettbewerbes eine Grundlage bieten, mit der sie weiterarbeiten können.

Handlungsempfehlung

Darin enthalten sind auch ihre Handlungsempfehlungen, die sich aus den zahlreichen Gesprächen, die die StudentInnen zwischen März 2019 und Juni 2019 durchführten, ergeben haben: Neben Begrünung, Entschleunigung, dem Ausweisen von Strandabschnitten und Ruheoasen, ist es auch wichtig, den Inn von allen Richtungen einzubinden und ihn zugänglicher zu machen. "Schließlich ist der Fluss auch die Klimaanlage der Stadt und sollte für alle rasch erreichbar sein", so Obkircher. Die Ideen wurden der Stadtplanung übergeben, die sie nun genauer unter die Lupe nimmt. Wie Philipp Fromm sagt: "Auch im Bürgeraustausch zum Europa-Wettbewerb sind ähnliche Ergebnisse herausgekommen." Für Innsbruck wurden bisher 34 Einreichungen von jungen ArchitektInnen getätigt. Diese werden bis November juriert und in Graz ausgestellt. Fromm betont allerdings: "Der Europan-Bewerb war nie ein Umsetzungswettbewerb. Wir holen uns von ihm lediglich Inputs und innovative Ideen, die später vielleicht in der Entwicklung des Areals eine Rolle spielen könnten."

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
1 Video 8

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 1

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 1 –HampelmännerBeginne im aufrechten Stand mit den Händen hinter dem KopfSpringe und spreize die Beine, bis du weiter als schulterbreit stehstDeine Handflächen berühren die OberschenkelSpringe und ziehe deine Beine wieder zusammenDeine Hände berühren sich hinter dem Kopf3x50 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 2 –...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Video 10

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 2

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 3 – Froggers / Froschsprung Beginne in der hohen Planke, die Hände sind unter den Schultern, die Füße fest am Boden Deine Arme sind ausgestreckt Kopf, Schultern, Hüfte und Knie bilden eine Linie Bringe beide Füße auf Handhöhe Halte die Hüfte beim Aufkommen niedriger als Schulterhöhe Springe zurück in eine hohe Planke 3*10-12...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Video 9

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 3

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 5 – Ausfallschritte Beginne im aufrechten Stand, mit den Händen in den HüftenDeine Schultern bleiben oberhalb der HüfteMache einen Ausfallschritt nach vorneDas vordere Knie bleibt über der FerseDas Hintere Knie berührt unterhalb der Hüfte den BodenWechsle das Bein3*16-20 Wiederholungen (jede Seite zählt als eine Wiederholung)...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Video 11

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 4

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 7 – Superman Beginne auf den Bauch liegendFühre deine Hände vor dir zusammenSchulter und Arme berühren den Boden nichtDeine Beine bleiben geradeDeine Zehen berühren den BodenFühre die Hände hinter dem Rücken zusammen3* 12 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 8 – seitlicher Plank Beginne in der seitlichen Planke,...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Video 8

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 5

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 9 – Beinheber (Heel Raises) Beginne im Vierfüßlerstand, mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter der HüfteHebe das linke Knie nach hinten heraus und bis über die Hüfte anFühre dann das Knie zurück in Richtung Brust2* 10-12 Wiederholungen je Seite mit je 30 Sekunden Pause Übung 10 – Sit Ups Beginne im Liegen...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen