Schatten

Beiträge zum Thema Schatten

Palmen, Blumen und Bankerl sorgen im Schlosshof Mirabell für einen grünen Aufenthaltsort. Bgm.-Stv. Barbara Unterkofler freut sich über einen kühlenden Ort zum Verweilen.
3

Schlosshof Mirabell
Schattiges Plätzchen für Politiker, Bürger und Besucher

Die Gute Nachricht des Tages: Im Schlosshof Mirabell sorgen nun Palmen und Pflanzen für kühlenden Schatten und Bänke zum Erholen.  SALZBURG. Täglich eilen hier nicht nur die Politiker vorbei, sondern auch viele Besucher der Stadt sowie die Bürger. Jetzt wurde der Schlosshof Mirabell verschönert und präsentiert sich als Ruheoase mitten in der Stadt. Mit Palmen, Blumen und vier Bankerl darf man nun unter den schattigen Linden Platz nehmen und durchatmen. Vor zwei Jahren wurde der Innenhof...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
LA Josef Edenhauser zog Bilanz.

Landwirtschaftsbericht 2019
Licht und Schatten in der heimischen Landwirtschaft

Der Bericht zur Lage der Land- und Forstwirtschaft ist eine Rückschau auf das Jahr 2019; Bezirksbauernobmann und VP-Landwirtschaftssprecher LA Josef Edenhauser (Oberndorf) bezog dazu im Landtag Stellung. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL, OBERNDORF (niko). Die Coronakrise hat das Verständnis für die heimische Landwirtschaft grundlegend verändert",so LA Edenhauser. „Die heimische Lebensmittelversorgung ist in den Fokus gerückt, Importe aus Drittländern werden nun kritischer gesehen. Hoffen wir, dass...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
8

Wiener Spaziergänge
Wieder im Laaerwald

Wien 10., Favoriten. Erholungsgebiet Laaerwald, ein Teil davon: die Löwy-Grube. Zwei Stadtwanderwege, sanfte Hügellandschaft, Sitzbänke, Spielplätze, Sportmöglichkeiten, Sonne, Schatten, Hundespielplatz - und gut an den öffentlichen Verkehr angebunden. Herrlich. Vor einer Woche war es so erholsam, dass wir wieder dort waren. In Corona-Zeiten besonders wichtig: Es gibt dort so viel Platz. Man sieht Menschen, rennt man ihnen aber nicht über den Weg. Man hat den Fernblick bis auf die slovakischen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Florian Kainz, KLAR-Manager Otmar Schlager, Ludwig Bauer, Jakob Bauer.

Schattenspender in kinderschuhen
20 Sträucher für Teichuferbeschattung

Der Hitze trotzen: KLARe Zukunft Thayaland bepflanzte Ufer von zwei Teichen bei Kautzen. KAUTZEN. Es war noch nie so heiß und trocken wie in den vergangenen Sommern, Tendenz steigend. Die KLARe Zukunft Thayaland setzt sich für positive Bewusstseinsbildung ein und sorgt für kühle Köpfe. Beschattung und Kühlung wird in den kommenden Jahren ein „heißes“ Thema sein, um sich an den Klimawandel anzupassen. Deshalb wurden die Ufer des Engelbrechtser und des Gebhartser Teiches (Nähe Kautzen)...

  • Waidhofen/Thaya
  • Clara Koller
1 7

Corona-Zeiten
Corona-bedingt im Süden von Wien

Bei Hennersdorf fanden wir unseren ruhigen Spazierweg, wo wir bereits öfters unterwegs waren. Die Alpakas sind nun im schattigen Zelt, und die Landschaft verändert sich frühlinglich von Woche zu Woche, wird grüner und auch bunter.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
9

Wiener Corona-Spaziergänge
Im Schweizergarten

Im Belvederegarten konnten wir unsere überschüssige Energien nicht ableiten, also schnell noch einen Sprung hinüber in den Schweizergarten! Es ist ein schöner Park mit Teich, Vögeln, Blumen, schattigen Bäumen und diversen Denkmälern; Chopin ist da, der Antroposoph Rudolf Steiner ist da, einige alte Steine von ersten Südbahnhof sind da. Sie sind gut beschriftet, sonst hätten wir sie unter "römische Antike" verbucht, weil sie 1873 nach der damaligen Mode antikisierend gestaltet wurden. In Stein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Das neue Bäumchen wurde bereits gepflanzt.
1

Esterházypark
Spielplatz bekommt neue Beschattung

Gute Nachrichten für alle Familien im sechsten Bezirk: Am Spielplatz beim Haus der Meeres wurde ein neuer Baum gepflanzt. MARIAHILF. Im vergangenen September stellten die Grünen Mariahilf einen Antrag auf Beschattung am Kinderspielplatz im Esterházypark. Dieser wurde damals einstimmig im Bezirksparlament angenommen. Mittlerweile wurde die Baumpflanzung nun auch umgesetzt. "Künftig werden Kinder in den Hitzesommern mehr Schatten beim Klettern und Spielen haben", ist auch...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
Zwei Projekte sollen in der Stadt für mehr Lebensqualität und erhöhte Verkehrssicherheit sorgen. Grüninseln und Bäume spielen dabei eine tragende Rolle.

grüne Begegnungszone
Bäume sollen Lehen grüner machen

Die gute Nachricht des Tages: Bäume und Natur senken in Städten nachweislich die Temperatur. Auch Lehens Neue Mitte soll neue Grüninseln und 16 neue Bäume bekommen.  SALZBURG: Gerade im Hochsommer ächzen die Städter unter den hohen Temperaturen. Potenzial die Stadt "herunterzukühlen" liegt in der Begrünung von Fassaden und die Pflanzung von Bäumen. Denn Bäume wirken wie natürliche Klimaanlagen und kühlen die Umgebungstemperatur. Zusätzlich spenden sie Schatten und heben das Gemüt. Genau...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
22 14 23

Salzkammergut. Traunkirchen
Die Bräuwiese als Kraftplatz

Hohe Bäume, eine öffentliche große Wiese, der Traunsee mit seinem glasklaren Wasser  und der Traunstein ergibt einen herrlichen Kraftplatz! Wo noch Bäume sind Wo noch Bäume sind ist Schatten, Schutz, Luft, Wasser, sämtliche Grundlagen, die es zum Leben braucht. Tragt mir ja Sorge zu den Bäumen. ( Monika Minder)

  • Salzkammergut
  • Norbert Stich
3

Bezirk Neunkirchen
Bilder der Woche

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Posten auch Sie Ihre besten Schnappschüsse auf www.meinbezirk.at Die besten Bilder schaffen es jede Woche in die Printausgabe der Bezirksblätter Neunkirchen. Der sonnenhungrige Pauli Der Schottische Hochlandrindstier Pauli genießt mit seinen Damen die Frühlingssonne am Biohof Diertl in Puchberg. Licht und Schatten Das Zusammenspiel von Licht und Schatten beim Sonnenuntergang über dem Schwarzatal fing unser Regionaut Wolfgang Doppler...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
18

Wiener Spaziergänge
Das Nordbahnviertel in Leopoldstadt (Wien 2)

Vielleicht war es ein Fehler, diesen Spaziergang an einem nebeligen, kalten Wintertag, noch dazu Sonntag, zu starten. Das Nordbahnviertel im 2. Bezirk (U1 Praterstern oder U1 Vorgartenstraße) war nämlich ausgestorben, leer, geradezu öd, kaum ein Lokal offen. Wir wollten dieses neue Viertel sehen, das auf dem Gelände des ehem. Nordbahnhofes entsteht. Es ist noch nicht fertig. 1994 wurde der Ausbau beschlossen, irgendwann kam das Gelände des ehem. Nordwest-Bahnhofes dazu. Auf den 75 ha gibt es...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Bis zum 2. Februar sind Werke Hendrik E. Sieders in der Stadtgalerie Deutschlandsberg zu sehen. Die Eröffnung erfolgte dieser Tage.

„Kleine besondere Vorkommnisse“
Licht- und Schattenmalerei in der Stadtgalerie

Die Stadtgalerie am Hauptplatz in Deutschlandsberg wird bei der ersten Ausstellung im heurigen Jahr mit Bildern des Leibnitzer Malers mit niederländischen Wurzeln Hendrik E. Sieders bespielt. DEUTSCHLANDSBERG. Viele der originellen Werke Hendrik E. Sieders, die in einzigartiger Mal-Wischtechnik gefertigt sind, zauberen den Betrachtern ein Schmunzeln ins Gesicht. Bei der Vernissage begrüßte Vizebgm. Anton Fabian die Gäste und stellte ihnen das umfassende Jahresprogramm vor, Peter Stelzl...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
22 11 5

Straßenfotografie...
...die Schattenmenschen....

Straßenfotografie ist eine herrliche Spielwiese um Momente festzuhalten, die es so nicht mehr geben wird. Es kann herrlich aufregend sein auf solche Augenblicke zu warten und zum richtigen Zeitpunkt abzudrücken. Wichtig ist es für mich die Persönlichkeitsrechte der abgebildeten Personen zu wahren. Ich würde nie ein Foto veröffentlichen die Personen oder Gesichter zeigen.  LG Kurt

  • Schwechat
  • Kurt Dvoran
1

Bezirk Neunkirchen
Wenn der gute Ruf ramponiert wird

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein paar faule Äpfel genügen, und schon leidet das Ganze. Es ist immer dasselbe: es genügen ein paar, die aus der Reihe tanzen und schon entsteht der Eindruck, dass alle mies sind. Egal, ob es sich um Politiker handelt, die eine ganze politische Gruppierung in Verruf bringen oder ein paar Jugendliche aus zerrütteten Familien, die Bemühungen einer Betreuungscrew sabotieren. Zweites ist derzeit in einem Neunkirchner Wohnhaus der Fall. Hier dürfte es in die (jungen) Köpfe...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Lieblingsorte und die "Unwohlfühlorte" wurden ebenfalls ausgelotet.
6

Inndentität
Träumen sei am Inn erlaubt

Der Inn ist nicht nur für das Klima in der Stadt wichtig, auch ist er ein bedeutsamer sozialer Faktor. INNSBRUCK. Die Mauer bei der GeiWi, die Touristen am Marktplatz, die Frühstücker in Mariahilf: Der Inn zieht die Menschen an und ist gleichzeitig noch immer ein "Hochwasser-Feindbild", das abschreckt. Nun soll in einem europaweiten Städtebauwettbewerb – dem Europan – ausgelotet werden, wie sich das Gebiet südlich des Flusses zwischen Unibrücke und Innbrücke architektonisch entwickeln...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
10 6

Mit dieser Hibiskusblüte wünsche ich allen
Einen schönen Feiertag

Noch kann man von keinem Abschied des Sommers sprechen.  stehen viele der Pflanzen in voller Blüte. Doch an den Nachmittagen werden die Schatten länger, damit zeigt uns die Sonne dass sie ihre Reise über den Äquator angetreten hat und uns damit für längere Zeit zwar Licht aber wenig Wärme spendet. Mit ein wenig Wehmut beobachte ich dieses Spiel von Licht und Schatten, doch es ist nicht aufzuhalten, am Ende siegt der Schatten.

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Heilgard Prinzinger
Im Schatten macht der Sommer besonders viel Spaß.
3

Belastende Temperaturen
Worauf Senioren in der Hitze achten müssen

Die Hitze macht allen zu schaffen. Senioren sollten aber ganz besonders aufpassen. Wichtig ist es, sich an die Grundlagen zu halten und mit dem behandelnden Arzt die Medikation zu besprechen. ÖSTERREICH (mjl). Temperaturen um die 35 Grad sind auch in Österreich zuletzt keine Seltenheit gewesen. Während wohl fast jeder Mensch manchmal über die Hitze klagt, ist sie für Senioren eine besonders große Herausforderung. Die klassischen Tipps für heiße Tage sind für diese Altersgruppe...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Michael Leitner
Besonders bei Kindern sind die Wasserspiele am Wallensteinplatz beliebt und sorgen für Spaß und Abkühlung.
3

Kampf gegen die Hitze
Diese Orte bieten Abkühlung in der Brigittenau

Donaupromenade oder Allerheiligenpark: Die bz ist den coolsten Stellen der Brigittenau auf der Spur. BRIGITTENAU. Die erste Hitzewelle ist bereits vorüber. Glaubt man dem Wetterbericht, werden die Temperaturen aber den ganzen Sommer hoch bleiben. Doch macht die Hitze nicht nur matt, sie kann auch negative Folgen für die Gesundheit haben. Kopfschmerzen oder Kreislaufprobleme sind vergleichsweise leichtere Auswirkungen von 30 Grad Celsius und mehr. Um sowohl gesundheitlich fit als auch...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Kathrin Klemm
Diese Kleidung nimmt wohl niemand freiwillig mit.
2

Grünflächen der Oberen Donaustraße
Verwahrlost und kaum Grün

Müllberge und Grünflächen ganz ohne Gras: das ist die Situation jenseits der Augartenbrücke. LEOPOLDSTADT. Vor den Wohnhäusern entlang der Oberen Donaustraße 41 bis 45b ist die Straße seit Jahren verwahrlost. Neben den Müllcontainern befinden sich fast täglich Lumpen und sonstiger Unrat. Das setzt sich fort mit ungepflegten, verkümmerten Grünstreifen, die kaum mehr als Rasen zu bezeichnen sind. Hier findet man von alten Socken bis Hundekot alles, nur kein Grün mehr. "Ich bin früher sehr...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sophie Brandl
2 1 12

Laxenburg NÖ
Schlosspark Laxenburg

Er ist groß, bereits üppig grün, mit schönen schattigen Wegen, sonnigen Wiesen, Statuen, vielen adretten Sitzbänken und dem großen Teich. Es kostet 2,60 für Erwachsene, den Park zu betreten, es sind trotzdem viele Leute, besonders junge Familien unterwegs. Die Kinder rennen fröhlich Schwänen, Enten und Krähen hinterher. - Zum Schloss Franzensburg muss man eine altertümliche Fähre - eine schwimmende Kiste - besteigen, so gelangt man auf die kleine Insel mit dem Schlösschen aus dem Jahr 1802,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.