09.09.2014, 12:12 Uhr

Viele Entscheidungen bei der Stocksport LM im Zielwettbewerb in Steinach fielen erst mit dem letzten Versuch

Siegerehrung LM Damen allgemein; 2. Adler Lisa SC Breitenwang, 1. Waldner Romana EV Angerberg, 3. Kapeller Anni SSV Haiming.

Damit war bis zum Schluss Hochspannung pur garantiert

Bei den Damen +50 und den Senioren kristallisierten sich nach dem dritten Durchgang bereits deutliche Favoritinnen und Favoriten heraus. So standen Erber Hildegard und Ederegger Michael bereits nach 20 von 24 Versuchen als Siegerinnen in diesen Altersklassen fest.

Völlig anders verhielt es sich beim allgemeinen Damenbewerb

Da entwickelte sich bereits in der Vorrunde ein heißer Dreikampf um die Führung. Im Finaldurchgang, für den sich nur die sieben Besten qualifizierten, ging es in der gleichen Tonart weiter. Anni Kapeller, Adler Lisa und Waldner Romana spielten in einer eigenen Liga und duellierten sich bis zum letzten Versuch um den Sieg und die Stockerlplätze. Am Ende nach 72 abgegebenen Versuchen und der theoretisch möglichen Punkteanzahl von 720 Punkten entschieden nur 6 Punkte Unterschied über Rang 1 bis 3.

Wer wird Zweiter?

Diese Frage stellte sich im Herren Finale
Rang 1 war durch die souveräne Leistung von "Matze" Adler bereits nach der Vorrunde so gut wie vergeben. Aber das Duell um Rang 2 brachte ein Herzschlag-Finale. Denn gleich alle sechs weiteren Finalisten waren nur durch 10 Punkte Unterschied getrennt. Je länger die Finalrunde dauerte und je weniger Versuche übrig blieben, umso mehr spitzte sich das Duell zu. Die allerletzten Versuche des Bewerbes gelangen dann aber doch den erfahrensten Sportlern am Besten.

Was bei dieser LM sonst noch aufgefallen ist
Die Vielzahl an Stocksport WM. und EM. Medaillen GewinnerInnen, die an diesem Bewerb teilnahmen, machte die Konkurrenz zu einem Feuerwerk der Spitzenleistungen. Für die SportlerInnen hatte dadurch allerdings jeder kleinste Fehler das Aus in der Vorrunde zur Folge;Bei den Herren gibt es derzeit ein unglaubliches Spitzenteam vom SC. Breitenwang, das von den ersten neun Rängen gleich sieben selbst belegte; "Matze" Adler spielte diese Meisterschaft in einer eigenen Liga und holte sich mit der satten Punkteanzahl von 504 Zählern damit mit über 50 Punkten Vorsprung nach dem U-23 Erfolg am Vortag, gleich die zweite Goldene innerhalb von 24 Stunden ab.

Die ersten 7 jeder Klasse

Damen + 50
Landesmeisterin Erber Hildegard SEC. Aurach, 2. Mössner Marianne STC Bruckhäusl, 3. Kapeller Anni SSV Haiming, 4. Karpf Angelika ESV Pfaffenhofen, 5. Lanner Roswitha STC Bruckhäusl, 6. Schautzky Edith ESF. Pinswang, 7. Strasser Heidi SK. Völs.
Damen allgemein
Landesmeisterin Waldner Romana EV Angerberg, 2. Adler Lisa SC. Breitenwang, 3. Kapeller Anni SSV Haiming, 4. Bischofer Christine FSV. Fiecht/Vomp, 5. Lanner Roswitha STC Bruckhäusl, 6. Krapf Angelika ESV. Pfaffenhofen, 7. Strasser Heidi SK Völs.
Senioren
Landesmeister Ederegger Michael EV. Angerberg, 2. Kurz Klaus EV Kundl, 3. Felsberger Harald SC Breitenwang, 4. Margreiter Alois EV Kundl, 5. Kraißer Josef EV Niederndorf, 6. Lettenbichler Hannes EV Tirol, 7. Hechenblaikner Wolfgang SC. Breitenwang.
Herren
Landesmeister Adler Mathias SC. Breitenwang, 2. Kurz Klaus EV Kundl, 3. Ederegger Michael EV Angerberg, 4. Hechenblaikner Roland SC. Breitenwang, 5. Adler Dieter SC. Breitenwang, 6. Hechenblaikner Alexander SC. Breitenwang, 7. Adler Martin SC Breitenwang.

Am Ende der Siegerehrungen bedankten sich die Offiziellen des TLEV. 1. Vizepräsident Leitner Alois und Fachwart Josef Maiburger, beim Schiri-Team unter der Leitung von Krieglsteiner Walter sowie beim EV Steinach für die Unterstützung der Meisterschaft, sie gratulierten den SportlerInnen zu den erbrachten Leistungen und wünschten zum Abschluss allen AufsteigerInnen viel Erfolg bei der ÖM in Marchtrenk.
1
1
1
1
1
2 1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.