23.01.2018, 14:47 Uhr

Ausstellung in der Kunsthalle Leoben: Le(o)bensbllder – Le(o)bensspuren

MuseumsCenter und Kunsthalle Leoben (Foto: Freisinger)

Eine Ausstellung in der Kunsthalle Leoben widmet sich von 5. Mai bis 30. September der wechselhaften und spannenden Geschichte der Stadt Leoben.

LEOBEN. " Le(o)bensbllder – Le(o)bensspuren: Erlebe die Biografie (d)einer Stadt" titelt die diesjährige Ausstellung in der Kunsthalle Leoben.  Als plakative Ergänzung zum soeben erschienen Leoben-Bildband werden von 5. Mai bis 30. September Details zur wechselhaften und spannenden Geschichte der Stadt Leoben gezeigt.

Menschen im Mittelpunkt

In dieser einmaligen Ausstellung in der Kunsthalle Leoben stehen die Menschen im Mittelpunkt; Frauen und Männer aus verschiedenen Bevölkerungsschichten, die die Entwicklung der Stadt beeinflusst haben. Handwerker, Händler, Eisen- und Stahlarbeiter haben Leoben zu dem gemacht, was es heute ist.

Lebensspuren und Ereignisse

Für diese Ausstellung werden aber nicht nur die Lebensspuren dieser Menschen betrachtet, sondern auch ein Bild der Stadt anhand zahlreicher Ereignisse nachgezeichnet. Ereignisse, an die sich vielleicht noch einige erinnern können, aber auch solche, die man nur mehr aus Erzählungen oder aus der Geschichte kennt.
Anhand zahlreicher Objekte und zeithistorischer Dokumente, wie Zeitungen, Fotos oder Filme, aus dem reichen Fundus des MuseumsCenters Leoben wird ein Blick auf die Geschichte der Stadt geworfen, der vor allem die Sozialgeschichte im Fokus hat.

Interesse bei der Bevölkerung wecken

"Wir sind bei der Konzeption unserer Ausstellungen in der Kunsthalle Leoben zuletzt neue Wege gegangen. Wir haben uns über ethnologische Themen hinaus etwa mit Rohstoffen, der Raumfahrt oder der Malerei des Phantastischen Realismus beschäftigt. Mit der diesjährigen Ausstellung ,Le(o)bensbllder – Le(o)bensspuren‘ wollen wir erreichen, dass die Leobener vermehrt die Gelegenheit nutzen, sich mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unserer Stadt auseinandersetzen. Ich hoffe, dass diese Themen die Bevölkerung interessieren."

Mitmachen und Nachdenken

Die Ausstellung soll die Besucher durch ihre Inhalte und eine außergewöhnliche Konzeption zum Mitmachen und Nachdenken anregen. Sie soll zum Gedankenaustausch zwischen den Generationen führen und die Menschen ins Gespräch bringen.
Wer also daran interessiert ist, wie sich das Aussehen der Stadt verändert hat; wann es die erste Straßenbeleuchtung gab, was eine Bürgerwohnung einst von einer Arbeiterwohnung unterschieden hat, ab wann es die erste Bahnstrecke nach Leoben gab und vieles andere mehr, der wird in dieser Ausstellung wohl die Antworten darauf finden.

Informationen zur Ausstellung:

Le(o)bensbllder – Le(o)bensspuren – Erlebe die Biografie (d)einer Stadt.
Kunsthalle Leoben, 5. Mai bis 30. September 2018
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Preise: Erwachsene 5 Euro, Schüler 2 Euro
MuseumsCenter | Kunsthalle Leoben, 8700 Leoben, Kirchgasse 6
T. + 43 (0)3842 – 4062 -408
kunsthalle@leoben.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.