Bergpokal für Diethard Sternad

Am vergangenen Wochenende fiel im italienischen Cividale die Zielflagge zur
Österreichischen Automobil Berg Meisterschaft 2017. Mit einem klaren Sieg beim 6,6 Kilometer langen italienischen Bergklassiker gelang es dem Gamlitzer Diethard Sternad nach 2012 und 2014 die begehrte Trophäe als punktebester Klassensieger wieder in die Südsteiermark zu holen. Der ehemalige Werks- Alfa Romeo 156 welcher einst vom italienischen Formel 1 Fahrer Stefano Modena in der deutschen Supertourenwagen Meisterschaft pilotiert wurde lief das ganze Jahr über problemlos. Die Meisterschaft war in diesem Jahr an Spannung kaum zu überbieten, waren beim letzten Rennen der Saison 2017 4 Fahrer innerhalb von 4 Punkten, die um den Staatsmeistertitel und den Automobil Berg Pokal des punktebesten Klassen Siegers rangen. Es war eine sehr schöne aber auch lange Saison mit tollen Siegen und vielen persönlichen Bestzeiten - so Sternad. Wir werden in den nächsten Tagen die Weichen für 2018 stellen, und möchten uns an dieser Stelle bei unseren Sponsoren und vor allem beim Motorsportclub Gamlitz bedanken, ohne deren Unterstützung wäre eine Rennsaison wie heuer mit 13 Rennen nicht möglich.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen