22.11.2016, 12:58 Uhr

Edelmetallregen in Wien

(Foto: Landjugend Steiermark)

In Wien wurde aufgezeigt, was die steirische Landjugend drauf hat.

2x Gold, 2x Silber und 2x Bronze sowie sechs erfolgreiche aufZAQ-AbsolventInnen lautet die Bilanz des diesjährigen BestOf. Bei der Bundesprojektprämierung der Landjugend Österreich werden die besten Projekte österreichweit ausgezeichnet, das SpitzenfunktionärInnenzertifikat „aufZAQ“ verliehen, die BundessiegerInnen dieses Jahres geehrt und der neue Bundesvorstand vorgestellt, dem ein weiteres Jahr der Steirer Martin Stieglbauer als Bundesleiter vorsteht.

Steirische Projekte mischten vorne mit

Das große Highlight des BestOf 2016 stellte die Bundesprojektprämierung dar. Jedes Bundesland durfte dafür maximal fünf Regional- und ein Landesprojekt für die Bewertung einreichen.
Die beiden Projekte „#bewusstSEIN – die mediale Lenkung unseres Lebens.“ Der Landjugend Bezirk Knittelfeld sowie das Projekt „Erlebniswanderweg Tierisch Wild“ der Landjugend St. Peter am Kammersberg (LJ Bezirk MU) mischten dabei ganz vorne mit und wurden mit einer Goldmedaille und einem Preisgeld von je 300 € ausgezeichnet.
Zwei weitere steirische Projekte schafften es in die Kategorie „Silber“. Zum einen war dies die Landjugend Langenwang (LJ Bezirk MZ) mit ihrem Theaterprojekt „Der steirische Faust“ und zum anderen das Landesprojekt „Der Körper braucht’s – der Bauer hat’s“.
Die Projekte der Landjugend Bezirk Mürzzuschlag „Ohne Moos nix los“ und der Landjugend St. Kathrein/Offenegg (LJ Bezirk WZ) „Kleine Beere – ganz GROSS! Kooperation für eine starke Region“ wurden mit der Bronzemedaille belohnt.
SteirerInnen als zertifizierte SpitzenfunktionärInnen
Jedes Jahr haben ausgewählte FunktionärInnen der einzelnen Bundesländer die Möglichkeit, die zertifizierte „aufZAQ“-Ausbildung für SpitzenfunktionärInnen zu machen. Aus der Steiermark gab es sechs erfolgreiche AbsolventInnen, die im Rahmen des BestOf ihr Zertifikat überreicht bekamen. Zu ihnen zählen Andreas Bischof (LJ Bezirk JU), Stephanie Gütl (LJ Bezirk FB), Martin Gschweitl (LJ Bezirk WZ), Simone Köberl (LJ Bezirk LI), Katharina Muhr (LJ Bezirk GU) und Christine Pichler (LJ Bezirk WZ).


Ein Sommer mit erfolgreichen Bundesentscheiden

Ein „BestOf“ bei dieser Veranstaltung waren auch die BundessiegerInnen der vier Bundesentscheide im vergangenen Sommer. Die Besten der Besten wurden auf die Bühne gebeten, um sie in feierlichem Rahmen nochmals vor den Vorhang zu holen.
Für die Steiermark war der vergangene Sommer in dieser Hinsicht sehr erfolgreich, schließlich konnte gleich vier Mal Bundesgold nach Hause geholt werden. Mit Simone Köberl (LJ Bezirk LI) in der Redekategorie „Vorbereitete Rede über 18“, Viktoria Fritz (LJ Bezirk JU) im Sensenmähen, Martin Klug und Johannes Ofner (LJ Bezirk DL) in der Agrarolympiade, Renate Emmerstorfer und Hanna Mandl (LJ Bezirk BM) in der Genussolympiade sowie dem Drehpflüger Josef Kowald (LJ Bezirk LB) als internationaler Teilnehmer bei der WM Pflügen gab es großartige Leistungen zu feiern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.