06.10.2014, 16:20 Uhr

Eine heikle Debatte, die Mut erfordert

Markus Kopcsandi (Foto: KK)
Auch Bad Radkersburg ist nun mit einem Asylthema beschäftigt. Die Frage, ob man einer syrischen Familie erste Hilfe durch die Möglichkeit einer Beherbergung in der Mickl-Kasere geben soll, sorgte für hitzige Diskussionen im Gemeinderat. Klar ist, dass diese Thematik ein geeigneter Spielball politischer Interessen ist. Nichts polarisiert mehr als die "Ausländerfrage". Klar ist auch, dass alles Angst macht, was fremd ist. Da braucht man sich nichts vor machen. In erster Linie denkt ja jeder an sich selbst. Das sollte auch ein gesunder Ansatz für diese Debatte sein. "Wie würde ich mich fühlen, wenn in unserem Land ein Krieg ausbrechen würde?" Jeder würde sich in dieser Situation über fremde Hilfe freuen. Im Gegenzug sollte man sich also auch nicht verwehren, anderen aus der Patsche zu helfen. Wie man in den Wald hinein schreit, kommt es schließlich wieder raus.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.