24.10.2016, 13:10 Uhr

„Akademiker“ werden österreichischer Meister ISF Fußball

Thomas Böcksteiner führte seine Mannschaft zum Sieg. (Foto: KK)
Das BG/BORG Graz-Liebenau, Kooperationsschule der Akademie Steiermark-Sturm Graz, wurde österreichischer Meister beim ISF Fußball Bewerb. Neben Trainer Thomas Böcksteiner aus Lang waren auch Tobias Koch (Strass) und Sandro Ikeobi (St.Georgen/St.) wesentlich am Erfolg des Teams beteiligt.

Sensationelle Leistung

Der ISF Fußball Bewerb ist der größte und prestigeträchtigste Schulsportwettkampf, an dem nur Schwerpunktschulen (Akademien) teilnehmen können. Nachdem die Spieler der JG 1999/2000/2001 (ausgenommen Schüler der Maturaklasse) bereits in der Steiermark triumphieren konnten und danach das BORG Linz schlugen, ging es im österreichischen Bundesfinale in Velden gegen die Teams von HAK Mattersburg (AKA Burgenland U18), HAK Klagenfurt (Kooperation mit AKA WAC) sowie der HAK Neumarkt, welche im Schnitt um meist mehr als ein Jahr älter aufgestellt waren. Das ist dadurch zu erklären, dass das Grazer Schulmodell 4jährig ist, die anderen Schwerpunktschulen fast ausnahmslos 5-jährig ausbilden. Die Chancen waren aus diesem Grund eher gering, mit Jan Ostermann agierte nur ein Spieler des Jahrganges 1999. Das Auftreten der Steirer unter den Betreuern Thomas Böcksteiner und Wolfgang Eder war dann sehr beeindruckend. In der Zwischenrunde unterlagen die Grazer noch der HAK Klagenfurt mit 0:2, im Semifinale gegen die HAK Neumarkt spielten die „Akademiker“ dann wie aus einem Guss – die Salzburger kamen mit 7:1 unter die Räder. Lukas Fadinger erzielte dabei 5 Treffer, Saurer und Stückler trafen ebenfalls. Somit kam es im Finale zu einem Wiedersehen mit der HAK Klagenfurt, welche überraschend die Kooperationsschule der AKA Burgenland eliminierte. Im Finale wuchsen die Steirer über sich hinaus und gewannen schließlich souverän mit 4:0 durch Tore von Fadinger, Trummer, Ostermann und Parlic.

Bei Weltmeisterschaft dabei

Grenzenloser Jubel nach dem Schlusspfiff – nach 2002 (WM in China) und 2008 (WM in Antalya, 3.Platz unter 25.Nationen, auch unter Trainer Thomas Böcksteiner) wird das BG/BORG HIB Liebenau Österreich zum dritten Mal bei einer Weltmeisterschaft vertreten. Diese wird von 21.-29.5.2017 in Prag stattfinden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.