09.10.2017, 08:51 Uhr

Bundespräsident ehrt südsteirische Fußballtalente

Eine große Ehre wurde 18 Fußballern der HIB Liebenau, Kooperationsschule der AKA Stmk-Sturm Graz, zuteil. Als Anerkennung für das erfolgreiche Abschneiden bei der ISF Fußballweltmeisterschaft in Prag lud Bundespräsident Alexander van der Bellen die Mannschaft der HIB Liebenau in die Hofburg ein.

Südsteirer mit dabei

Eine Abordnung aus Liebenau traf in den Prunkräumen der Hofburg auf ein gut gelauntes Staatsoberhaupt, das sich für seine Gäste viel Zeit nahm und die Leistung der jungen Männer, die in Prag die Bronzemedaille errungen hatten, gebührend würdigte. Zweifellos war dieser Empfang für die Spieler ebenso wie für die mitgereisten Betreuer ein unvergessliches Erlebnis. Auch die südsteirischen Vertreter des erfolgreichen Teams, Trainer Thomas Böcksteiner, Tobias Koch, Sandro Ikeobi, Jonas Lang und Nino Köpf, waren sichtlich beeindruckt vom prachtvollen Ambiente der Hofburg und dem sympathischen Auftreten des Präsidenten.

Dank an die Sponsoren

Im Anschluss an den offiziellen Festakt war ausreichend Zeit, um mit dem Präsidenten zu plaudern und Erinnerungsfotos zu machen.
Besonderer Dank gilt dem Sportpschologen der Mannschaft, Walter Oberlechner, der den Empfang in der Hofburg organisiert und auch die beiden Fußballlegenden Andreas Herzog und Josef Hickersberger eingeladen hatte.
Vor der Rückreise nach Graz war noch Zeit für ein gemeinsames Mittagessen im Schweizerhaus, zu dem Dr. Samo Kobenter, der oberste Sportbeamte der Republik, eingeladen hatte.
Gemeinsam mit allen Förderern und Unterstützern der erfolgreichen Mannschaft ließ man noch einmal die Erlebnisse bei der Weltmeisterschaft und die Eindrücke vom Besuch in der Hofburg Revue passieren.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Firma sanSirro mit Geschäftsführer Hannes Steiner für die Ausrüstung bei der WM sowie der Firma Jeremys, die alle Spieler und Betreuer mit top-modischen Anzügen ausgestattet  hatte und damit dem Ereignis besonderen Glanz verlieh.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.