Gemeinderatswahl 2020
SPÖ Leoben strebt weiterhin nach absoluter Mehrheit

Gemeinsam mit Johannes Gsaxner präsentierte Bürgermeister Kurt Wallner die Kandidatenliste und das Arbeitsprogramm für die Gemeinderatswahl 2020.
4Bilder
  • Gemeinsam mit Johannes Gsaxner präsentierte Bürgermeister Kurt Wallner die Kandidatenliste und das Arbeitsprogramm für die Gemeinderatswahl 2020.
  • Foto: Riegler
  • hochgeladen von Verena Riegler

Mit dem "Bürgermeister an deiner Seite" startet die SPÖ Leoben in den Gemeinderatswahlkampf 2020.

LEOBEN. "Wir wollen durch eigene Kraft wieder den Bürgermeister stellen. Und dafür braucht unsere Liste mindestens ein Mandat mehr als die Hälfte der Mandate", erklärte Bürgermeister Kurt Wallner. Pünktlich zu seinem sechsten „Geburtstag“ als Bürgermeister hatte Wallner gemeinsam mit der SPÖ Leoben in den Gasthof Greif geladen, um nicht nur die Ziele der Partei für die bevorstehende Gemeinderatswahl  – als "Titelverteidiger" wieder die absolute Mehrheit  zu erreichen – zu präsentieren. Im Fokus stand vor allem auch die Präsentation der Kandidatenliste sowie die des Programmes für die kommenden fünf Jahre.

25 Visionen bis 2025

Insgesamt 25 Visionen und Projekte haben die Leobener Sozialdemokraten in ihr Arbeitsprogramm 2020 bis 2025 aufgenommen – angelehnt an das Jahr 2025. Als konkrete Projekte nannte Wallner die Umsetzung des neuen Congresszentrums samt Hauptplatz-Tiefgarage, die Errichtung eines neuen Kindergartens, weiterer Kinderkrippen und den Ausbau der ganztägigen Betreuung in Kindergärten und Schulen, die Gestaltung der Mur als Naherholungsgebiet mit dem City Beach und Sportmöglichkeiten entlang des Wassers, ein Tageszentrum für Senioren, ein Jugend-Café, den Ausbau der Fahrradwege, eine neue S-Bahn-Haltestelle sowie attraktives und leistbares Wohnen. Das Ziel des Wahlprogrammes sei es, "Leoben in die Zukunft zu führen, in eine Zukunft, in der man sagt ,ich freue mich in dieser Stadt zu leben‘. In eine große Zukunft", so Wallner.

Bewährte Kandidatenliste

Zur Umsetzung dieses Programmes setzt die SPÖ auf ein bewährtes Gemeinderats-Team. Auf den ersten zwanzig Listenplätzen sind hinter Kurt Wallner als Spitzenkandidat Maximilian Jäger, Willibald Mautner, Birgit Sandler, Heinz Ahrer, Margit Keshmiri, Reinhold Metelko, Anita Hornbacher, Arno Maier, Johannes Gsaxner, Helga Ahrer, Manfred Schmid, Claudia Heidemarie Hödl-Tomitsch, Erich Landner, Wilhelm Angerer, Alfred Reinwald, Klaus Gössmann, Daniel Nistelberger (er folgt Jugend-Gemeinderat Peter Drechsler, der aus beruflichen Gründen aufhört), Karl Gasser und Birgit Moitzi zu finden. „Auch auf den Nachrückerplätzen haben wir fähige Leute, die jederzeit Aufgaben im Gemeinderat übernehmen können“, fügte Wallner hinzu.

Direkter Kontakt zur Bevölkerung

Präsentiert wurden auch die beiden Sujets der Wahlplakate, die in den kommenden Wochen in der Stadt zu finden sein werden. Der Wahlslogan: „Der Bürgermeister an deiner Seite“. Im Gegensatz zu so manchem Mitbewerber will man aber auf eine "sanfte Plakatierung setzen und nicht die gesamte Stadt zukleben", wie seitens der Sozialdemokraten betont wurde . Stattdessen will die SPÖ Leoben in den kommenden Wochen verstärkt den direkten Kontakt mit der Bevölkerung suchen – unter anderem durch das bewährte mobile LE-BürgerInnen-Café und Hausbesuche.

Zum Thema

>> Hier gibt's alle Infos zur Gemeinderatswahl 2020 im Bezirk Leoben<<

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen