13.04.2017, 18:18 Uhr

Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Investitionen für neue Musikinstrumente zur musikalischen Ausbildung der Jugend. (Foto: Freisinger)
Das Stadtparlament der Montanstadt hat wieder zahlreiche Beschlüsse gefasst.

LEOBEN. Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben, Kurt Wallner, hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 12. April folgende Beschlüsse gefasst:
Die bestehenden Parkplätze des Objektes Waasenplatz 4/4a werden überdacht.
Für die Stadtstraßen Leobens wird ein Straßenzustandskataster erstellt. In einem ersten Schritt wird nach einem Kriterienkatalog die rechtliche Konformität und Sicherheit überprüft. Danach erfolgt eine Beurteilung der Straßen vor Ort. Dafür ist die Begehung und Befahrung sämtlicher Straßen Leobens im Ausmaß von 120 Kilometer befestigten Gemeindestraßen, 40 Kilometer nicht befestigte Gemeindestraßen und 20.000 m² Fußgängerzone notwendig. In der Folge wird eine Beurteilung der Straßen hinsichtlich Ausbaugrad und Straßenzustand vorgenommen. Alle Daten werden digital in einer Datenbank zusammengefasst.

Waasenhammerbrücke wird saniert

Die Waasenhammerbrücke, die 2015 aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt werden musste, wird saniert. Das Tragwerk wird erneuert und als Gehbelag werden engmaschige und rutschhemmende Gitterroste verwendet. Die neue Breite der Fußgängerbrücke beträgt 1,50 Meter.
Für die Errichtung der Brücke in Seegraben (Proleber Siedlung – Lerchenfeld) wurden die Planungs- und Projektierungsarbeiten vergeben.
An Straßen, Gehwegen und Plätzen, insbesondere in der Fußgängerzone, am Hauptplatz und am chinesischen Tor, werden Pflasterungsarbeiten durchgeführt.

Bauarbeiten in der Judendorfer Straße

Vergeben wurden die Aufträge für Straßenbauarbeiten wie Sanierung der Judendorfer Straße, des Gehsteiges in der Pestalozzistraße und die Arbeiten für die Erneuerung des Regenwasserkanales, von der Einbindung der Annaberggasse bis zum ÖBB-Bahnübergang einschließlich Bepflanzung, die Sanierung und Neuerrichtung von Busbuchten, Gehsteigsanierungen, Rückbau der Ampelanlage in der Franz-Josef-Straße, Kleinbaustellen im Zuge der Straßeninstandhaltung, sowie die Grabungs- und Fundamentarbeiten für die Erneuerung bzw. Instandhaltung der bestehenden Beleuchtungsanlage.
In der Südbahnstraße, im Bereich der Bushaltestelle Gasthof Altmann werden drei Stadion-Klappsitze als Alternative zu Sitzbänken aufgestellt.

Flächendeckener Kanalkataster

Bereits vor 20 Jahren wurde für das Kanalnetz der Stadt Leoben, das rund 120 km lang ist, ein Kanalkataster erstellt. Auf dieser Grundlage erfolgte in den vergangenen 15 Jahren eine durchgehende Sanierung der wesentlichen Schadstellen. Nun wird das Leitungsinformationssystem überarbeitet bzw. neu aufgebaut und eine neue Zustandserhebung mit Bewertung durchgeführt. Die Planungsarbeiten für den ersten Teilabschnitt mit einer Länge von rd. 40 Kilometer und rd. 1.600 Schächten wurden dafür vergeben.


Bank wird zum Begegnungszentrum

Unter dem Titel „Begegnungszentrum Lerchenfeld“ werden die Räumlichkeiten der ehemaligen Sparkasse Leoben, Am Lerchenfeld Zeile A1, mit einer Bruttogeschossfläche von 184,21 m², zuletzt Elektrofachgeschäft Pracher, zu einer multifunktionalen Begegnungsstätte umgebaut. Diese Räumlichkeiten werden unter anderem auch als Jugendtreffpunkt sowie als Ersatz für den bisherigen Standort des Seniorenclubs Lerchenfeld in der Absengergasse genutzt werden. Die Maßnahmen für die Adaptierung der Räume wurden vergeben.


Investitionen in den Sportstätten

In der Eishalle Leoben wird die Tonanlage modernisiert, im Kindergarten Leoben-Göß die Warmwasserbereitung erneuert und für die Sporthalle Leoben sind die Planungsarbeiten für die Erneuerung der kompletten Heizungsverteilung inklusive der Warmwasserbereitung und der Regelungstechnik vergeben worden.
Der Beachvolleyballplatz auf der Sportanlage Tivoli wird zur Gänze eingezäunt. Der Platz ist bereits auf drei Seiten von der Gerätehalle, einem stirnseitigen Ballfangzaun und der Einzäunung des Tennisareals begrenzt. Nun wird auch die Längsseite zur Laufbahn hin, die noch offen ist, mit einem vier Meter hohen Ballfangzaun ausgestattet.


Geld für die Jugend

Als Jugendkulturprojekte wurden die Poetry Slam Workshops an Leobener Schulen und die damit verbundenen „U20 Poetry Slam Landesmeisterschaften“, das Projekt „Schreibzeit Leoben“, sowie die Unterstützung eines Filmprojektes des steirischen herbstes beschlossen.
Für die Musikschule werden sechs Musikinstrumente (drei Querflöten, eine Klarinette und zwei Violinen) neu angeschafft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.