"Weil Pflege uns alle angeht"

Der neue Vorstand des Lebensnetz Aigen/Irdning/Donnersbachtal wurde einstimmig gewählt.
9Bilder
  • Der neue Vorstand des Lebensnetz Aigen/Irdning/Donnersbachtal wurde einstimmig gewählt.
  • hochgeladen von Tina Tritscher

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" ist das Motto von Renate Schink aus Aigen im Ennstal und dem Verein "Lebensnetz Aigen/Irdning/Donnersbachtal". Das Lebensnetz steht für die Entlastung pflegender Angehöriger und übernimmt die Begleitung zu Arztbesuchen, knüpft soziale Kontakte und kümmert sich um in Not geratene Menschen. Der Grundgedanke des Vereines ist "Es trifft uns alle und die, die als nächstes Hilfe brauchen, sind wir selbst."

Aller Anfang ist schwer

Was passiert, wenn es einen Pflegefall zuhause gibt? An wen wende ich mich? Das und noch viele weitere Fragen stellte sich auch Renate Schink. "Wir hatten vier ältere Menschen in der Familie und durch den Schlaganfall des Großonkels kam ich selbst in die Situation einer pflegenden Angehörigen", erzählt sie. Aus eben jener Not heraus wurde ein Pflegestammtisch gegründet, welcher zum Austausch und Netzwerken für pflegende Angehörige diente. Die mobilen Dienste wie Hauskrankenpflege, so Schink, leisten zwar großartige Arbeit, aber bei Familie, täglicher Arbeit und Kindern, bleibt doch irgendetwas auf der Strecke. Und so wurde im Jahr 2005 der Verein Lebensnetz Aigen ins Leben gerufen. "Es hat einigen Widerstand gegeben, nicht alle hatten ein offenes Ohr für unsere Anliegen und Tätigkeiten", so Renate Schink von den Startschwierigkeiten. Mittlerweile zählt das Lebensnetz rund 200 Mitglieder, davon 30 Hilfegeber, welche durchschnittlich 60 Stunden Hilfestellungen leisten, der Rest Hilfenehmer sowie unterstützende Mitglieder.
Zentrale Anlaufstelle sind die Gemeindeämter Aigen, nach 1½ Jahren kam auch Irdning hinzu und durch die Fusion nun auch das Donnersbachtal. Der Verein finanziert sich rein aus Mitgliedsbeiträgen (10 Euro/Jahr), Mieteeinnahmen durch die Pflegebetten sowie (Kondolenz-)Spenden. "Wir sind gemeinnützig und wollen nichts verdienen. Der Verein erhält sich selbst und ist nicht auf öffentliche Gelder angewiesen", stellt Renate Schink klar.
Derzeit verfügt das Lebensnetz Aigen/Irdning/Donnersbachtal über 16 Pflegebetten, welche den Bewohnern der Orte zur Verfügung gestellt werden. Die Anfrage für jene kommen von Angehörigen, der Hauskrankenpflege oder dem Palliativteam.

Jahreshauptversammlung

Im Puttererseehof trafen sich die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Als Ehrengäste konnten Manuela Steer sowie Bgm. Raimund Hager begrüßt werden. Neben der Neuwahl des Vorstandes, standen Berichte der "alten" Vorstände im Vordergrund.
Im Zuge der Versammlung übergaben Michael Luidold von Simply Sign eine Spende von 750 Euro sowie Franz Luidold vom Café Harlekin 100 Euro an das Lebensnetz Aigen/Irdning/Donnersbachtal.

Autor:

Tina Tritscher aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.