Judenburg
JUFA-Hotel wird modernisiert

Franziska Gebauer, Gerhard Wendl und Bgm. Hannes Dolleschall.
  • Franziska Gebauer, Gerhard Wendl und Bgm. Hannes Dolleschall.
  • Foto: Bärnthaler
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Zum 30. Jubiläum soll das Hotel für 300.000 Euro modernisiert werden.

JUDENBURG. Seine Karriere gestartet hat Gerhard Wendl als Geschäftsführer steirischer Jugendherbergen. Vor mittlerweile 30 Jahren hatte er dann die zündende Idee, leistbare und familienfreundliche Hotels zu errichten. Der Rest ist Geschichte. Die JUFA-Idee hat voll eingeschlagen und heute zählt die 61 Häuser umfassende Hotel-Gruppe zu den Marktführern. Das erste JUFA-Hotel steht in Judenburg - und dieses wird zum Geburtstag modernisiert.

Neuausrichtung

Wie Wendl verrät, soll es eine thematische Neuausrichtung im Hotel geben und die Park- und Gartenanlage rund um das Gebäude revitalisiert werden. „Wir wollen das historische Gebäude (ehemaliges Jesuiten-Kloster) noch erlebbarer gestalten“, so Wendl. 300.000 Euro sollen in die Adaptierungen fließen und eine noch größere Identifizierung mit der Geschichte und der Region möglich machen. Bis zum Frühjahr 2021 sollen ein Kräuter- und Rosengarten sowie ein neuer Kinderspielbereich entstehen.

Viel Potenzial

Und auch Geschäftsführerin Franziska Gebauer bescheinigt dem Haus mit 77 Betten „extrem viel Potenzial und motivierte, gute Mitarbeiter“. Für Bürgermeister Hannes Dolleschall sind alle Investitionen in der Stadt positiv, denn 2021 soll nämlich auch eine Boulderhalle in Betrieb gehen. „Ich freue mich, dass wieder was Entscheidendes am Standort Judenburg passiert. Und 250.000 JUFA-Nächtigungen in den letzten 29 Jahren sprechen für sich“, so der Stadtchef.

Autor:

Stefan Verderber aus Murtal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen