Pöls: Straße wird saniert und verbreitert

Verkehrslandesrat Anton Lang und Co. stellten die Maßnahmen vor. Foto: MG Pöls
  • Verkehrslandesrat Anton Lang und Co. stellten die Maßnahmen vor. Foto: MG Pöls
  • hochgeladen von Stefan Verderber

PÖLS-OBERKURZHEIM. Bereits seit 2. Mai wird die Triebener Straße (B 114) im Bereich der Marktgemeinde Pöls-Oberkurzheim saniert und verbreitert. "Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro, bis Ende Juni soll alles fertig sein", gab Verkehrslandesrat Anton Lang via Presseaussendung bekannt.

Maßnahmen

Die Baustelle erstreckt sich auf einer Länge von fast zwei Kilometern, dort werden verschiedene Maßnahmen umgesetzt: Neben einer Asphaltsanierung werden auch der Unterbau verstärkt und Fahrbahnschäden behoben. "Die Ursache der Schäden liegt im Wesentlichen an der fehlenden Qualität des Unterbaus", erklärt Projektleiterin Daniela Jauk von der Abteilung Verkehr und Landeshochbau.

Verzögerungen

Außerdem wird die Fahrbahn auf einer Länge von 400 Metern auf die erforderlichen sieben Meter verbreitert. Während der Bauzeit wird der Verkehr durch Straßenaufsichtsorgane wechselweise angehalten. Mit Verzögerungen bis Ende Juni sollten die Verkehrsteilnehmer also rechnen. Bürgermeister Gernot Esser freut sich über die Infrastrukturmaßnahme.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen