Landjugend-Bewerbe
Starke Leistungen der Teilnehmer aus dem Pinzgau

Michael Hutter aus Taxenbach mähte sich auf den dritten Platz der Bezirksblätter-Gästeklasse.
5Bilder
  • Michael Hutter aus Taxenbach mähte sich auf den dritten Platz der Bezirksblätter-Gästeklasse.
  • Foto: Landjugend Salzburg
  • hochgeladen von Christa Nothdurfter

Landesbewerbe 2019: Sensenmähen und die "Agrar- & Genussolympiade" - vor allem bei letzterer punktete unser Bezirk.

BRUCK (cn). Beim heurigen Landesentscheid im Sensenmähen in Bruck kämpften über 30 Teilnehmer aus allen Bezirken um die Landesmeistertitel. Die Damen mussten 35 Quadratmeter Fläche mähen und die Herren hundert Quadratmeter. Die Teilnehmer aus dem Pinzgau konnten sich dabei zwar nicht ganz oben auf's Stockerl katapultieren, doch ihre Ergebnisse können sich allemal sehen lassen, besonders bei den weiblichen Starterinnen: Über Platz zwei durfte sich Sophia Renn von der Landjugend Uttendorf freuen, und der dritte Platz ging an Julia Hochwimmer von der Landjugend Bramberg. Die beiden traten in der Kategorie "Traditonelle Sense" an.

Gästeklasse in Sachen mähen

Für alle mähbegeisterten Zuschauer und Fans gab es heuer die Möglichkeit, in der "Bezirksblätter-Gästeklasse" - wir von den BB waren Kooperationspartner - zu starten. Dort konnten sich zwei Taxenbacher über die Ränge zwei und drei freuen: Gerhard Gasser und Michael Hutter.

Die Pinzgauer wussten am meisten

Bei der "Agrar- & Genussolympiade" galt es, Fachwissen in vier Bereichen unter Beweis zu stellen. In Zweier-Teams mussten man die Themengebiete Grünlandwirtschaft, Waldwirtschaft, Obstanbau und Ernährungstrends bewältigen, wobei praktische Aufgaben den Bewerb auflockerten.
Die Ergebnisse aus Pinzgauer Sicht: Platz eins für Martin Steiner und Andreas Moser (LJ Piesendorf), Platz zwei für Andrea Stöckl und Michael Gaßner (LJ Saalfelden) und Rang drei für Florian Neumayr und Christoph Schernthaner (Maishofen).

Hier die Original-Aussendung der LJ Salzburg:

Am Samstag, den 22. Juni 2019 fand der diesjährige Landesentscheid Sensenmähen sowie die Agrar- & Genussolympiade der Landjugend Salzburg in Bruck/Glocknerstraße statt. Über 30 TeilnehmerInnen aus den unterschiedlichen Bezirken des Landes kämpften um den Landesmeistertitel im Sensenmähen. Die Agrar- & Genussolympiade konnte mit 12 Teams die Veranstaltung aufwerten.

Agrar- & Genussolympiade
Bei der Agrar- & Genussolympiade galt es, Fachwissen in vier Stationen unter Beweis zu stellen. Die Zweier-Teams mussten die Themengebiete Grünlandwirtschaft, Waldwirtschaft, Obstanbau und Ernährungstrends bewältigen, um möglichst viele Punkte zu sammeln. Praktische Aufgaben lockerten den Bewerb auf. Zum Beispiel galt es beim Verkosten von SalzburgMilch Produkten zu bestimmen, ob es sich um ein Produkt mit regulärem Fettgehalt oder um eine fettreduzierte Version handelte.

Martin Steiner und Andreas Moser (Landjugend Piesendorf) holten sich den wohlverdienten ersten Platz. Knapp dahinter erreichte das Team Andrea Stöckl und Michael Gaßner (Landjugend Saalfelden) den 2. Rang. Über den dritten Stockerlplatz durften sich Florian Neumayr und Christoph Schernthaner (Landjugend Maishofen) freuen. Die besten sechs Teams vertreten Salzburg beim diesjährigen Bundesentscheid von 9. - 11. August in Niederösterreich.

Landesentscheid Sensenmähen

Die stärksten Damen hatten 35 m² zu mähen, die Herren 100 m². „Ein faszinierendes Spektakel. Ständig spannende Zwei- oder Dreikämpfe und viel Gelegenheit, die Mäh-Technik kennenzulernen“, so ein Kommentar der Zuschauer. Es gab tolle sportliche Leistungen ebenso wie eine hervorragende Stimmung, die beim Anfeuern der Sportlerinnen und Sportler zu spüren war. Bürgermeisterin der Gemeinde Bruck, Barbara Huber, unterstützte neben dem Taxenbacher-Ortsbauer Alois Hutter und Franz Anker aus Bruck, den Chef-Juror Andre Pertiller (Eugendorf) bei der Bewertung der Leistungen der TeilnehmerInnen. „Es ist toll zu sehen wie viel Motivation und Kondition die Nachwuchssportler haben. Mähzeiten rund um drei Minuten sind wirklich sehr herausfordernd“, resümiert Chefjuror Andre Pertiller.

Gestartet wurde in den Kategorien „Traditionelle Sense“ und „Profiklasse“. Bei der ersten Klasse sind Wettkampfgeräte bis 90 cm Blattlänge erlaubt. In der Profiklasse kommen Sensen bis zu 135 cm zum Einsatz. In der Kategorie „Traditionelle Sense“ siegte Bernadette Bamberger aus St. Georgen bei Salzburg bei den Damen und Thomas Bachler aus Köstendorf bei den Burschen. Über den zweiten Platz durfte sich Sophia Renn (Landjugend Uttendorf) freuen und auch der dritte Platz ging an eine Pinzgauerin, Julia Hochwimmer (Landjugend Bramberg).
Bei den Profiklassen siegte die EM-Gewinnerin von 2017 Elisabeth Schilcher aus Köstendorf. Sie benötigte für die 5x7m große Parzelle nur sagenhafte 57s. Bei den Herren siegte Matthias Huber von der Landjugend Michaelbeuern. Als besonderes Highlight gab es heuer für alle mähbegeisterten Zuschauer und Fans die Möglichkeit in der Bezirksblätter-Gästeklasse zu starten. Die ersten Plätze gingen dabei an Elisabeth Schilcher sen. aus Köstendorf und dem Gasteiner Andreas Schafflinger. Über den zweiten Platz freute sich Gerhard Gasser (Taxenbach) und auf den dritten Platz mähte sich Michael Hutter (Taxenbach). Die schnellste Zeit des Tages zeigte Franz Erbschwendtner (St. Georgen bei Salzburg) in der Kategorie „Bezirksblätter-Profi-Gästeklasse“. Dieser benötigte für die 10x10m große Parzelle lediglich 2min 46s.

Kommentar von Landesobmann Maximilian Brugger:
"Die Landjugend veranstaltet das Sensenmähen schon seit den Gründungstagen in den 50er Jahren. Besonders ist, dass es beim Mähen sogar Bundes- und Europameisterschaften gibt. Heuer starten beispielsweise drei Salzburger bei der EM-Handmähen. Matthias Huber, Franz Erbschwendtner und die amtierende Europameisterin Elisabeth Schilcher werden dort gegen die besten Europas antreten.“

Text: Margreth Rehrl
Fotos: Landjugend Salzburg

Autor:

Christa Nothdurfter aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.