Gleiche Behandlung für Lehrlinge gefordert

Gleiches   Recht für   alle   Lehrlinge   fordern   die Jugendsprecher Michaela Grubesa (SP) und Lukas Schnitzer (VP).
  • Gleiches Recht für alle Lehrlinge fordern die Jugendsprecher Michaela Grubesa (SP) und Lukas Schnitzer (VP).
  • Foto: ÖVP-Klub
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

Um diese Regelung fallen allerdings die Lehrlinge von Bund und Ländern um, diese müssen nach wie vor die Internatskosten selbst tragen.
"Mit Anfang des Jahres 2018 sind 111 Lehrlinge beim Land Steiermark in Ausbildung. Es ist unverständlich, warum sie im Gegensatz zu anderen Lehrlingen weiterhin Internatsgebühren zahlen sollen" erklären die Jugendsprecher Lukas Schnitzer (VP) und Michaela Grubesa (SP). Sie fordern im Sinne einer weiteren Attraktivierung des Lehrberufs eine Behebung dieser Ungleichbehandlung, die die Lehrlinge im öffentlichen Dienst trifft.
In einem Antrag an den Landtag wird eine Übernahme der Internatskosten von Landeslehrlingen gefordert, wobei dies als bereits beschlossen gilt.

Ebenfalls im Antrag enthalten ist eine Aufforderung an die Bundesregierung, die Internatskosten für Bundeslehrlinge zu übernehmen. Dies wäre eigentlich naheliegend, nachdem es ursprünglich ein Nationalratsbeschluss war, die Internatskosten abzuschaffen. Auch dafür gibt es schon positive Anzeichen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen