IV-Neujahrsempfang 2020
Steirische Industrie startet ins "Jahr der Umsetzung"

Voller Tatendrang: Nach den Wünschen fürs Jahr 2019 steht für IV-Präsident Georg Knill und IV-Geschäftsführer Gernot Pagger für 2020 die Umsetzung auf der Agenda.
4Bilder
  • Voller Tatendrang: Nach den Wünschen fürs Jahr 2019 steht für IV-Präsident Georg Knill und IV-Geschäftsführer Gernot Pagger für 2020 die Umsetzung auf der Agenda.
  • Foto: IV-Stmk/Kanizaj
  • hochgeladen von Andrea Sittinger

Zwei Neujahrsempfänge am selben Abend sorgten am Donnerstag für reges Treiben zwischen der Grazer Burg, wohin die Landesregierung Medienvertreter geladen hatte, und dem Sitz der Industriellenvereinigung (IV) in der Hartenaugasse.
Der Einladung der steirischen Industrie, allen voran IV-Präsident Georg Knill und IV-Geschäftsführung Gernot Pagger, waren mehr als 200 Gäste aus Wirtschaft, Industrie und Medien gefolgt. Für die Vertreter der Landesregierung, allen voran Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Vize Anton Lang – die vom eigenen Empfang später dazu stießen – und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl war die Teilnahme am Neujahrscocktail der IV jedenfalls eine Premiere: "Wir haben uns entschieden, erstmals auch die Politik einzuladen", freute sich Georg Knill, schließlich sei das Regierungsprogramm der neuen Landesregierung sehr zu begrüßen. "Es stimmt mich sehr optimistisch, dass sich viele unserer Ideen in der Agenda Weiß-Grün, dem Regierungsprogramm von ÖVP und SPÖ für die Steiermark, wiederfinden. Allen voran das Bekenntnis, keine neuen Schulden zu machen. Wir sind zugleich stolz und dankbar dass das Regierungsprogramm und die 'Lösungen für die Steiermark' der steirischen Industriellenvereinigung einen sehr ähnlichen Weg einschlagen", so Knill. Umso wichtiger sei es nun, aus dem Jahr 2020 das „Jahr der Umsetzung“ zu machen. Es liege nun an der Landesregierung, rasch und wirksam die Umsetzung dieses Programms voranzutreiben.

In den Räumlichkeiten der Industriellenvereinigung ebenfalls zu Gast waren außerdem die Präsidenten der steirischen Wirtschaftskammer Josef Herk sowie der Landwirtschaftskammer Franz Titschenbacher. Die Universitäten und Hochschulen waren durch die Rektoren Harald Kainz (TU Graz), Martin Polaschek (KF Uni Graz), Karl Peter Pfeiffer und Martin Payer (FH Joanneum) vertreten. Unter den Spitzen der steirischen Wirtschaft waren unter anderem Martin Schaller (Raiffeisen Landesbank), Markus Mair (Styria), Hans Roth (Saubermacher), Jochen und Nina Pildner-Steinburg (GAW) sowie Andreas Gerstenmayer (AT&S) und Anton Schantl (Magna) zu finden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen