Eine Lebenshilfe in jedem Alter

Erfahrungsberichte aus erster Hand: Alfred Flaßer (l.) und Rosalinde Tieber (M.) sprachen über das wichtige Thema.
3Bilder
  • Erfahrungsberichte aus erster Hand: Alfred Flaßer (l.) und Rosalinde Tieber (M.) sprachen über das wichtige Thema.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Vanessa Janisch

Im "Weidenhof und Blätterwerk" der Lebenshilfe Feldbach fand zum europäischen Tag der Inklusion ein runder Tisch zum Thema "Leben im Alter und was uns bewegt" statt. Zu der Diskussionsrunde, an der Politiker aus unserer Region und Lebenshilfe-Mitarbeiter teilnahmen, hatten Geschäftsführerin Monika Brandl sowie die Hauptreferenten und Betroffenen Rosalinde Tieber und Alfred Flaßer geladen. Sie nehmen jeweils unterschiedliche Leistungen der Lebenshilfe in Anspruch. Tieber wohnt in einer Wohnung im Haus der Lebenshilfe und arbeitet bei der Post in Kirchbach. Flaßer lebt bei seiner Schwester und arbeitet als Aktenvernichter in der Verwaltung der Lebenshilfe.

Die Hauptpunkte
Für die interessierten Zuhörer berichteten sie von ihren Erfahrungen und Zukunftswünschen rund um das Thema. Neben der Selbstbestimmung beim Pensionsantritt von Menschen mit Behinderung und das Ausführen von alltäglichen Dingen ohne Hilfe wurde auch über die Wichtigkeit von sozialen Kontakten und guter Inklusion gesprochen. Die beiden Referenten berichteten, dass besonders der Wohnungsbedarf in unserer Region nicht gedeckt werden könne. Für die vier Wohnungsformen, die die Lebenshilfe anbietet – Vollzeit Betreutes Wohnen, Trainingswohnen, Teilzeitbetreuung, Wohnassistenz – gebe es im Moment eine lange Warteliste mit Menschen, die einen Wohn- und Arbeitsplatz der Lebenshilfe benötigen würden. Außerdem wurde über die Wichtigkeit von qualitativ hochwertiger und individuell angepasster Pflege gesprochen. Für die Teilnehmer ergaben sich in der anschließenden Diskussion Ansätze, dieses neue Problem zu bewältigen.
Die Lebenshilfe Steiermark begleitet derzeit über 400 Menschen im Alter von 50 plus.

Kontakt:

Lebenshilfe Feldbach
Grazer Straße 22
office@lebenshilfe-feldbach.at, 03152/4235-110
www.lebenshife-feldbach.at
Geschäftsführung:
Monika Brandl
5 Standorte der Lebenshilfe gibt es in Feldbach.

Autor:

Vanessa Janisch aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.