Bafep Mureck
Schulterschluss für ein Kolleg in Mureck

Kindergartengipfel mit Vertretern der Bafep Mureck, der Politik, von Institutionen und von Interessenten für ein Kolleg.
  • Kindergartengipfel mit Vertretern der Bafep Mureck, der Politik, von Institutionen und von Interessenten für ein Kolleg.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

Die Bafep Mureck plant ein berufsbegleitendes dreijähriges Kolleg für Elementarpädagogik.

Einen stark steigende Bedarf adäquat ausgebildeter Pädagogen im Elementarbereich stellte Abteilungsleiterin Evelyn Altenburger von der Bafep Mureck bei einem Kindergartengipfel in Mureck fest. "Wir sind laufend auf der Suche nach pädagogischem Personal", bekräftigten auch die anwesenden Vertreter von Volkshilfe, Hilfswerk und Wiki Steiermark diesen Bedarf. So sind in der Steiermark bis 2022 zusätzliche 159 Kinderbetreuungsgruppen geplant.
Um den Bedarf an Elementarpädagogen abdecken zu können, möchte das Bafep Mureck ein dreijähriges berufsbegleitendes Kolleg einrichten. Zielgruppen sind Quereinsteiger und Maturanten. "Bei uns haben sich bereits einige Interessenten gemeldet", betonte Schulleiterin Karin Puntigam. Rund 20 Anmeldungen bräuchte man, um im Herbst mit diesem Kolleg starten zu können. Am 30. März soll es in der Bafep Mureck auch eine Informationsveranstaltung zum Thema berufsbegleitende Matura geben. Dass Mureck für dieses Kolleg prädestiniert sei, betonten auch die Abgeordneten Cornelia Schweiner und Franz Fartek sowie Bürgermeister Anton Vukan.

Autor:

Walter Schmidbauer aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen