Sein Hobby wird zum Beruf

Marcel Schantl hat einen interessanten Lehrberuf – er ist Sportadministrator.

"Am Anfang kannte ich den Lehrberuf "Sportadministrator" gar nicht. Aber durch meine Tätigkeit als Fußballspieler beim TSV Hartberg bin ich damit in Kontakt gekommen. Und dann war für mich klar, dass das mein Traumberuf ist", erklärt der Hartberger Marcel Schantl. Seine theoretische Ausbildung macht er an der LBS Feldbach.
"Natürlich ist mein größtes Berufsziel Fußballprofi zu werden. Aber sollte es nichts damit werden, dann habe ich trotzdem noch die Möglichkeit, mit meinem Beruf im Sportbereich tätig zu bleiben. So habe ich auf jeden Fall ein zweites Standbein und kann auch nach einer möglichen Karriere noch als Sportadministrator zu arbeiten", blickt der 19-Jährige in die Zukunft.

Vielfältige Aufgaben
Sportadministratoren arbeiten für Unternehmen im Bereich der Freizeitwirtschaft (Sporttourismus), zum Beispiel in Hotels mit angeschlossenen Sport- und Wellnessanlagen, im Fitness-Center oder für Sportvereine und -verbände. Sie sind in den Bereichen Management, Training und Kursleitung sowie Organisation und Verwaltung tätig. Die wichtigsten Lehrinhalte sind unter anderem Maßnahmen zur Vorbeugung berufsspezifischer Erkrankungen, Bestimmungen des Vereinsrechts, Prinzipien und Methoden des Projekt- und Veranstaltungsmanagements, Aufgaben von nationalen und internationalen Sportverbänden und -organisationen, Instrumente des Sportmarketings, Förderungen und Sponsoringmöglichkeiten und Abrechnungsrichtlinien.

Chancen für Kreativität
"Sportlich und wirtschaftlich erfolgreich geführte Sport- und Fitnessvereine benötigen immer mehr professionelle Unterstützung bei der Entwicklung von Sportangeboten, bei der Organisation von Veranstaltungen und auch bei der Koordination des täglichen Trainingsbetriebes. Hier liegen die Chancen für junge, kreative, sportbegeisterte Organisationstalente, die aktiv gestalten wollen", weiß Barbara Wiedenhofer. Sie betreut die Sportadministratoren-Lehrlinge an der LBS Feldbach.

Lehrzeit: 3 Jahre
Lehrbetriebe: Young-Ung Taekwondo GmbH, Graz; TSV Prolactal Hartberg, Sektion Fussball; A + R Sports OG, Feldbach
Theoretische Grundlagen: LBS Feldbach
Berufsfeld: Kunden, Mitglieder und Interessenten empfangen, bedienen und informieren; bei der Koordination und Verwaltung des Sport- und Trainingsbetriebes mitarbeiten; die für den Sportbetrieb nötigen organisatorischen Voraussetzungen sicherstellen.

Autor:

Herwig Brucker aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.