16.11.2016, 15:47 Uhr

Mathias Rosenberger ergreift "Große Chance der Chöre"

f>4ME mit Mathias Rosenberger (l.) und Ramesh Nair (M.) (Foto: KK)

Kirchberger will mit "4ME" ins Finale!

REGION. Am 18. November ist auf ORF 1 (20.15 Uhr) das 2. Halbfinale der "Großen Chance der Chöre" zu sehen. Mit dabei ist in Reihen der Formation "4ME" der Kirchberger Mathias Rosenberger. „Im Herbst 2011 haben wir vier mit dem Musikstudium an der Grazer Kunstuniversität begonnen. Vor unserem ersten Gesangsabend hat unser Lehrer vorgeschlagen, auch als Quartett aufzutreten", so Rosenberger zu den Anfängen. 2013 startete man mit öffentlichen Auftritten. Bereits im Vorjahr liebäugelten "4ME" mit einem Antreten bei der "Großen Chance der Chöre". Während damals noch die nötige Zeit fehlte, wagte man heuer den Schritt und überzeugte gleich mit dem ersten Song „Girls Girls Girls". „Für das Halbfinale haben wir einen ganz modernen Song und wahrscheinlich sogar den Sommerhit 2016 von unserem Freund und Arrangeur Max Stadler arrangieren lassen", so Rosenberger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.