14.11.2017, 21:25 Uhr

Erfolgreiche Eltern-Kind-Bildung in der Marktgemeinde Straden

v.l.n.r. Bgm. Gerhard Konrad, Barabara Neumann, Robert Frauwallner, Dir. Veronika Weinhandl
Stainz bei Straden: Haus der Vulkane |

Ein gelungener Abschluss des diesjährigen und somit zweiten Eltern-Kind-Bildungsjahres der Marktgemeinde Straden fand mit dem Vortrag „Stabilitätsfaktor Erziehung“ mit Barbara Neumann statt.

Vor zahlreichem Publikum im Haus der Vulkane in Stainz bei Straden gab Barbara Neumann spannende und aufklärende Einblicke in die Erziehung und Gehirnforschung.

Eltern können über Erziehung die Fähigkeit zur Selbststeuerung der Kinder ausbauen und somit die innere Stabilität und Balance ihrer Kinder unterstützen. Diese Kompetenz ermöglicht einen verbesserten Umgang mit heraus- bis überfordernden Situationen. In der Selbststeuerung sprechen wir heute von der „Just do it“ Phase, denn das Spontane hat durch die Medien- und Konsumgesellschaft extrem zu genommen. Die Entwicklung der Selbststeuerung ist ein mindestens 20 Jahre dauernder Prozess, der im Dialog stattfindet, über er-leben, leben und üben.

Weitere Faktoren sind die Selbstbestimmung – ohne Selbst keine Selbstbestimmung - und die Selbstorganisation.

Die Eltern-Kind-Bildung wird von der Marktgemeinde Straden mit den Kirchenzwergen, der Eltern-Kind-Gruppe, dem Pfarrkindergarten, der Volksschule und der Neuen Mittelschule umgesetzt. Die abschließende Veranstaltung in diesem Jahr wurde von der Volksschule Straden organisiert und Familienreferent Ing. Robert Frauwallner konnte Frau Dir. Veronika Weinhandl und auch Bürgermeister Gerhard Konrad begrüßen.

Einige Eltern kommen nach Besuch von 10 Veranstaltungen bereits in den Genuss der Bildungsprämie. Die Bildungsprämie wird in Form von Gutscheinen des Tourismusverbandes Straden ab Anfang Dezember 2017 ausbezahlt und die Gutscheine sind in mehr als 100 gewerblichen- und landwirtschaftlichen Betrieben der Marktgemeinde einlösbar.

Bei seinen Schlussworten bedankte sich Robert Frauwallner bei allen Mitwirkenden und Veranstaltern für ein sehr erfolgreiches Familienjahr in der Marktgemeinde Straden. Über 80 Veranstaltungen wurden durchgeführt.

Mit dem Vortrag „Denn sie wissen (nicht), was sie tun!" - Die Gefahren von Suchtgiften - die Drogenwelt im Großen und Kleinen - aus der Sicht des Strafrichters mit Herrn Hofrat Dr. Helmut Wlasak am Donnerstag, dem 18. Jänner 2018 mit Beginn 19.00 Uhr im Kulturhaus Straden startet das neue Bildungsjahr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.