11.11.2017, 13:45 Uhr

Erste Hilfe Schulung der FF Dirnbach

Großen Wert auf eine gute Ausbildung, auch im Bereich Erste Hilfe legen der Kommandant der FF Dirnbach Hannes Matzhold und sein Sanitätsbeauftragter Josef Zelger. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde eine Weiterbildung, diesmal mit dem Schwerpunkt „Reanimation“ angeboten. Und für diese Fortbildungsveranstaltung konnte wiederum niemand Geringerer als Alfred Trummer, der schon 40 Jahre für das Rote Kreuz im Fortbildungsbereich tätig ist, gewonnen werden. Nach einem kurzen theoretischen Vortrag, bei dem die neuesten Erkenntnisse der Wiederbelebungsmaßnahmen erläutert wurden, ging es ans praktische Üben. Neu für alle Kameradinnen und Kameraden der FF Dirnbach waren die Wiederbelebungsmaßnahmen bei Kleinkindern und Jugendlichen. Allgemein kann gesagt werden, dass nach einer zweimaligen Atemspende dreißig Herzdruckmassagen folgen. „Man kann eigentlich keine Fehler bei der Wiederbelebung machen, der größte Fehler, und der kann tödlich sein, wäre nichts zu tun“, ermunterte Referent Trummer die Schulungsteilnehmer. Jede Weiterbildung auf diesem Gebiet, bringt mehr Sicherheit für den Ernstfall, waren sich die zahlreichen Schulungsteilnehmer der FF Dirnbach einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.