Andrea Descovich

Beiträge zum Thema Andrea Descovich

Leute
Rosemarie Puchleitner für Platz zwei von Feldbach und Johann Winkelmaier (3.v.l.) für Platz drei von Fehring bei der feierlichen Prämierung in der Alten Universität Graz.
6 Bilder

Zukunftsgemeinden
Unsere beiden größten Städte unter den Siegern

Die Steiermark hat ihre Zukunftsgemeinden prämiert. Gesucht waren Orte des gelebten Miteinanders. Gleich zwei südoststeirische Städte durften sich über Auszeichnungen durch das Land Steiermark und das Volksbildungswerk freuen. Feldbach landete hinter Knittelfeld auf Platz zwei, dahinter rangiert Fehring vor Gleisdorf. In Zuge der feierlichen Prämierung holten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und dessen Stellvertreter Michael Schickhofer in der Aula der Alten Universität Graz Menschen, die...

  • 16.10.19
Lokales
Das zuständige Organisationsteam: Anna Ploderer, Alexandra Bogen und Andrea Descovich (v.l.).

Demenzvorbeugung
Mit sämtlichen Sinnen erinnern

In Feldbach hat der dritte Aktionstag rund ums Thema stattgefunden.  FELDBACH. Im Veranstaltungszentrum in Feldbach hat nun im Rahmen der Initiative "Miteinander leben in Vielfalt – Schwerpunkt Demenz" zum dritten Mal ein Aktionstag bzw. Informationstag stattgefunden. "Aktiv sein und bleiben – mit allen Sinnen erleben", lautete heuer das Thema. Die Workshops am Informationstag drehten sich rund um die Vorbeugung. So wurde etwa aufgeklärt, wie man geistig fit bleibt und wie man als...

  • 14.10.19
Lokales
Engagiert: Kathrin Waidulak und Astrid Geiger mit Gemeinderätin Andrea Descovich (M.) von den Psychosozialen Diensten.

Ratgeber zur Suizidprävention

Mitarbeiterinnen des Kompetenzzentrums Südoststeiermark klären auf. Astrid Geiger und Kathrin Waidulak stellten den neuen Ratgeber "Kinder und Jugendliche in suizidalen Krisen" in der Stadtbibliothek Feldbach vor. Der Ratgeber richte sich an Eltern, Lehrer und an alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben, so Geiger. Das Wichtigste sei immer, das Gespräch mit den gefährdeten Personen zu suchen und rechtzeitig professionelle Hilfe hinzuzuziehen. Die Initiative Go-on bietet auch...

  • 13.10.19
Lokales
<f>Prävention:</f> Sigrid Krisper (3.v.l.) mit Team sowie Andrea Descovich (l.) stellten mit Alexander Majcan (2.v.l.) und Josef Ober (r.) die Initiative vor.

Suizidprävention
Reden hilft in und aus der Krise

"Das Leben ist es wert!" Unter diesem Motto läuft das Programm von Go-on, dem steirischen Kompetenzzentrum für Suizidprävention. Die spezielle Initiative des Gesundheitsministeriums verfügt neuerdings auch über einen Standort in der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark in Feldbach. Für die professionelle Hilfe vor Ort sind weiterhin die psychosozialen Beratungsstellen Feldbach und Radkersburg da. Aber es sei die Vernetzung mit dem Team der Präventionsstelle, die so wichtig sei, wie Andrea...

  • 17.09.19
Leute
Laden ein: Alexandra Bogen, Rainer Parzmair, Anna Ploderer und Andrea Descovich (v.l.).

Feldbach
Demenz ist keine Hürde für den Glauben

In Feldbach findet am 15. September der dritte "demenzfreundliche Gottesdienst" statt. FELDBACH. Seit 2016 gibt es in der Stadtgemeinde Feldbach den Bürgerbeirat "Miteinander in Vielfalt". Zu den Schwerpunkten zählt Andrea Descovich, Gemeinderätin bzw. Obfrau des Beirats, das Thema Demenz. Am 15. September findet um 10 Uhr in der Stadtparrkirche zum mittlerweile dritten Mal ein sogenannter "demenzfreundlicher Gottesdienst" statt. Jener ist laut Descovich, den Beirats-Kolleginnen Anna...

  • 28.08.19
Lokales
Fahren auf den Scooter ab: Andrea Descovich, Stefanie Krassnig (Streetwork), Bettina Mackowski und Josef Ober (v.l.).

Mobilität in Feldbach
E-Scooter statt Auto für kurze Wege (plus Video)

In Feldbach will man die Jugend zum Umstieg vom Auto auf den Scooter bewegen. In Feldbach bietet man Jugendlichen im "Führerscheinalter" eine trendige Alternative zum Auto. Im Zuge des Projekts "Fly with Birdy" können Jugendliche ab sofort E-Scooter ausborgen – fünf Stück stehen beim Jugendzentrum Spektrum bereit. Zwei Fahrräder sind zudem beim Streetwork Südoststeiermark des Hilfswerks, das als Projektträger agiert, zwecks Ausleihe verfügbar. "Wir wollen einen Anstoß geben, dass...

  • 23.07.19
Lokales
Gemeinsam sicher: Werner Miedl, Josef Ober, Anna Grigorian, Andrea Descovich, Josef Gsöls und Elke Flitsch(v.l.n.r.)

Integration
"Ängste" werden thematisiert

Die Stadtgemeinde widmet sich aktiv dem Miteinander der Kulturen. "Wenn ich fremde Kulturen und Menschen nicht kenne, habe ich zuerst einmal automatisch Angst.", so der nüchterne Befund von Wernder Miedl, Chefinspektor und Geschäftsführer von "GEMEINSAM.SICHER in Graz". Die Stadtgemeinde Feldbach möchte das Thema der Integration deshalb aktiv thematisieren, um ein angst- und konfliktfreies Miteinander zu gewährleisten. Deshalb lädt man am 1.Juli um 18 Uhr ins Zentrum in Feldbach zur...

  • 22.06.19
Lokales
Das Team des Streetwork Südoststeiermark gemeinsam mit den "Jugendreportern" in der Dialogwoche Alkohol.
2 Bilder

Dialogwoche Alkohol
Wann wird Genuss zur Sucht?

In der "Dialogwoche Alkohol" will man informieren, statt den Alkohol zu verteufeln. "Wie viel ist zu viel?" Diese Frage wird im Zuge der nun österreichweit stattfindenden "Dialogwoche Alkohol" gestellt. Laut Andrea Descovich, Fachbereichsleiterin der Psychosozialen Dienste (PSD) des Hilfswerks Steiermark, kann jene nur jeder für sich selbst beantworten bzw. gilt es zu hinterfragen, ob man zwecks des Genusses zur Flasche greift oder ob bereits eine Abhängigkeit besteht. Fakt ist für...

  • 20.05.19
Lokales
Trafen sich im Café Werdi in Saaz: Gerald Mussnig, Franz Fartek, Andrea Fritz, Othmar Karas, Andrea Descovich und Karl Konrad.

Hoher Besuch in Saaz
Vor der Wahl auf einen Kaffee ins "Werdi"

Othmar Karas, Spitzenkandidat der ÖVP für die Europawahlen im Mai und Präsident des Österreichischen Hilfswerkes, besuchte im Rahmen seiner Tour das Café Werdi in Saaz in der Gemeinde Paldau. Das 2014 eröffnete Lokal ist Teil der Tagesstruktur der Psychosozialen Dienste. "Diese gehören zur Dachorganisation des Hilfswerks", erklärt Andrea Descovich, Fachbereitsleiterin der Region. "Eine faire Entlohnung im Sozialbereich und in der Pflege" nennt Gerald Mussnig, Geschäftsführer des Hilfswerks...

  • 18.04.19
Lokales
Setzen auf Information und Prävention: Andrea Descovich (l.) und Petra Radkohl lassen die Jugend nicht alleine.

Gesundheit
Präventiver Balsam für die Seele der Jugend

Gemäß einer Studie der Medizinischen Universität Wien sind aktuell 23,93 Prozent aller Jugendlichen in Österreich psychisch krank, über ein Drittel aller Jugendlichen leidet irgendwann im Leben an einer seelischen Erkrankung. Dass Prävention der beste Ansatz ist, scheint für Andrea Descovich, Fachbereichsleiterin der Psychosozialen Dienste des Hilfswerks Steiermark klar. Präventiv angesetzt wird in der Steiermark bzw. in unserem Bezirk mit dem Projekt "Verrückt? Na und!" Steiermarkweite bzw....

  • 12.04.19
Lokales
Laden ein: Vizebürgermeisterin Rosemarie Puchleitner (M.) und die Gemeinderätinnen Andrea Descovich (l.) und Anna Ploderer.

Frauen
Feldbach soll seine feminine Seite zeigen

145 der 245 Mitarbeiter der Stadtgemeinde Feldbach sind weiblich. Das entspricht einer Quote von fast 60 Prozent. Von 2015 bis heute sind 51 Frauen zum Gemeindeteam gestoßen, heuer werden noch weitere drei aufgenommen. Ein Blick auf die Gehaltsliste der Stadt zeigt: Frauen und deren Bedürfnisse stehen hier hoch im Kurs. Die frauenfreundliche Beschäftigungspolitik im Stadtamt nimmt sich ein Trio aus dem Gemeinderat zum Vorbild – und lädt Feldbacherinnen zum Mitgestalten ein. "Miteinander leben...

  • 08.03.19
Lokales
Stammtisch für pflegende Angehörige in Feldbach: Andrea Descovich-Jentsch, Anna Ploderer, Julia Edelsbrunner, Josef Ober.

Pflegestammtisch
Pflege ist jetzt Thema am Stammtisch

Ab März gibt es die Möglichkeit zum Austausch untereinander für pflegende Angehörige im Bezirk. Einen Angehörigen zu Hause zu pflegen ist eine sehr ehrenwerte und wichtige Aufgabe, kann jedoch mitunter sehr belastend sein. Der ab 20.März monatlich stattfindende Stammtisch für pflegende Angehörige (siehe Infobox) ist ein kostenloses Angebot: Fachliche Inputs von Experten und regelmäßige gemeinsame Initiativen sind in Planung. Die ehrenamtliche Initiatorin Julia Edelsbrunner betont die dadurch...

  • 03.03.19
Lokales
Miteinander leben in Vielfalt: Andrea Descovich, Anna Ploderer und Josef Ober (v.l.) starten eine Beteiligungsprozess für Ältere.

Für mehr Erfüllung im Alter

Feldbach setzt die Dublin-Deklaration um und will "altersgerechter" werden. "Miteinander leben im Vielfalt" – was allerorts als Maxime gelten sollte, ist in Feldbach institutionalisiert. Einen gleichlautenden Beirat gibt es hier nämlich seit 2015. Heuer liegt das Hauptaugenmerk auf die älteren Menschen in der Stadt. Jedes Jahr liefen bis zu zwei Bürgerbeteiligungsprozesse unter dem sozialen Motto. Zuletzt hätten sich die Feldbacher zu den Themen Integration und Demenz eingebracht, nun stünden...

  • 23.01.19
Lokales
Aktiv: Elke Flitsch (Gemeinde), Josef Gsöls (Obmann Sozialausschuss), Andrea Descovich, Rudi Kulovic (Beiratsmitglied), Anna Grigorian (v.l.).

Integration in der Steiermark
Ideen für das Miteinander in Feldbach

Im Zentrum Feldbach ging das "Kick-off-Event" für das Integrationsprojekt von Stadt und Caritas über die Bühne. Die Feldbacher Gemeinderätin Andrea Descovich lud zu einer Sitzung des Beirats "Miteinander leben in Vielfalt" ins Zentrum Feldbach. Diese bildete den Start eines Integrationsprojektes der Caritas in Kooperation mit der Stadtgemeinde Feldbach. Das Projekt wird vorläufig für drei Jahre konzipiert. Ziel von Andrea Descovich ist es vor allem, dass bereits gesetzte...

  • 26.09.18
Lokales
An Lösungen arbeiten Herbert Beiglböck, Bettina Schifko (Abteilungsleiterin Asyl und Integration Caritas), Anna Grigorian, Gemeinderätin Andrea Descovich, Friedrich Weingartmann und Josef Ober (v.l.).

Caritas als starker Partner in Integrationsfragen

Pfarre und Stadt Feldbach arbeiten mit der Caritas an Integrationskonzept. Das Thema Integration ist in Feldbach nicht erst seit dem Jahr 2015 aktuell. So betont Dechant Friedrich Weingartmann, dass viele Familien mit Migrationshintergrund schon in dritter Generation in der Stadtgemeinde ansässig sind. Dass man die Flüchtlingssituation vor drei Jahren so gut in den Griff bekommen hat, ist nicht zuletzt der damals gegründeten Plattform "Miteinander-Füreinander" zu verdanken, der sich rund 100...

  • 31.08.18
  •  1
Lokales
Laden zu Aktionstagen ein: Anna Ploderer, Alexandra Bogen, Andrea Descovich und Anton Schuh (v.l.).

Aktionstage zu Demenz in der Region Feldbach

"Miteinander leben in Vielfalt" nennt sich ein Beirat der Stadtgemeinde Feldbach. Unter der Leitung von Gemeinderätin Andrea Descovich ist er im Besonderen Ratgeber im Umgang mit Anderssein und Vielfalt. Mit dem Schwerpunkt Demenz will man jetzt eine Lücke in der Aufklärungsarbeit des speziellen Ausschusses schließen. Am 20. und 21. September finden dazu Informationstage mit Beratung und Referaten im Zentrum in Feldbach statt. In der Südoststeiermark habe die Kerngruppe rund um...

  • 04.09.17
Lokales
Die Organisatoren mit den Referenten des Symposiums im Zentrum Feldbach.

Vielfalt und Miteineinander im Zentrum

Mehr als hundert Besucher kamen zum Symposium nach Feldbach. Dem Beirat "Miteinander leben in Vielfalt" der Stadtgemeinde Feldbach unter dem Vorsitz der Gemeinderätin Andrea Descovich geht es im Besonderen um Integration von Schutzsuchenden. Wesentlicher Motor des Beirats ist Rudolf Kulovics, der vor allem den Bürgerbeteiligungsprozess vorantreibt. Er lädt regelmäßig in Pfeiler's Bürgerstüberl in Feldbach zum Austausch ein. Kulovics geht in den Gesprächen vor allem der Unzufriedenheit der...

  • 01.08.17
Lokales
Motoren der Vielfalt: Elke Flitsch (Bürgerservice der Stadtgemeinde), Rudolf Kulovics, Andrea Descovich und Josef Ober (v.l.).

Feldbach lernt die Vielfalt zu leben

Beirat möchte ein zufriedenes Zusammenleben in der Stadt kultivieren. Die Stadtgemeinde Feldbach zeichnet sich in vielerlei Hinsicht durch Vielfalt aus – sowohl im Angebot als auch in puncto Bevölkerung. Gemeinderätin Andrea Descovich hat sich in junger Vergangenheit im Rahmen der Plattform „Miteinander – Füreinander in Feldbach" vor allem um die Integration von Schutzsuchenden in Feldbach gekümmert. Descovich is auch Vorsitzende des Beirats "Miteinander leben in Vielfalt", dem rund 60...

  • 09.06.17
Lokales
Andrea Descovich (3.v.l.) nahm den Scheck entgegen.

Borg Feldbach: 500 Euro für die gute Sache

FELDBACH. Andrea Descovich, Zuständige für Soziales im Gemeinderat von Feldbach, freute sich über eine Geldspende, die zur Unterstützung von Menschen in Not zur Verfügung steht. Der Scheck in Höhe von 500 Euro wurde von Schülern des Borg Feldbach bzw. Pädagogin Edda Karrer und Direktor Gunter Wilfinger übergeben. Das Geld wurde beim Benefizschwimmen im Zuge des zweiten Gemeinschaftsfests des Borg gesammelt bzw. erschwommen.

  • 12.10.16
Lokales
Zu Gast: Andrea Descovich und zwei Asylwerber besuchten Professor Josef Ganster (l.) und seine Wahlpflichtgruppe.

Borg-Schüler teilten Preis mit Asylwerbern

FELDBACH. Die Wahlpflichtgruppe Geografie des Borg Feldbach lud Andrea Descovich, zuständige Gemeinderätin für Flüchtlingspolitik, und zwei Asylwerber in die Schule ein. Die Schüler erhielten Einblick in die Flüchtlingspolitik der Gemeinde und lernten die Situation aus Sicht der Asylwerber kennen. Anschließend besuchte man die Asylwerberunterkunft im ehemaligen Gasthof „Tafelspitz". Johannes Kaufmann, Marian Techt, Miriam Škrabel und Kevin Suppersbacher überreichten eine Geldspende für...

  • 13.05.16
Lokales
Das Integrationsteam: Josef Gsöls (l.) und Andrea Descovich (M.) und Josef Ober (2.v.r.) mit Anna Grigorian und Csaba Lanyi.

Offenheit für die Asylwerber

65 Flüchtlinge finden in Feldbach temporär eine Heimat. Josef Ober klärt nun auf. Josef Ober, Bürgermeister von Feldbach, verlautbart, dass die "Lenz-Beherbergungs-GmbH" im ehemaligen Gasthof zum Tafelspitz in Feldbach bis zu 65 Asylwerber unterbringen wird, die nun sukzessive eintreffen. Er betont, dass sie herzlich willkommen sind und möchte schon im Vorfeld Klarheit schaffen, um eine potenzielle Verunsicherung der Bevölkerung zu vermeiden. Ober betont, dass er bei der Unterbringung von...

  • 15.06.15
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.