APG

Beiträge zum Thema APG

Bei diesem aktuell getesteten Luftfahrzeug handelt es sich um ein sogenanntes Unmanned Aircraft System (UAS), das bis zu 100 Stundenkilometer schnell und über 100 Kilometer weit automatisiert und elektrisch fliegen kann.
1 3

Premiere bei Nacht
Drohnen kontrollieren APG-Hochspannungsleitungen

Am 30. September 2021 hat Austrian Power Grid (APG) gemeinsam mit SmartDigital bei Drohnenflügen erneut Luftfahrtgeschichte geschrieben. ÖSTERREICH. Mit zwei weiteren automatisierten Drohnenflügen über 100 Kilometer entlang einer 380-kV-Hochspannungsleitung, erstmalig mit einem aus dem Operation Center verfolgbaren Live-View bzw. Live-Radar. Der zweite Flug fand zur Abendstunde zwischen 18 und 19 Uhr statt. Damit wird der wichtige Anwendungsfall eines zukünftigen Nachtfluges erstmalig in Europa...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Trafo für das Umspannwerk Neusiedl an der Zaya

Umspannwerk Zaya
Trafo Trio im Umspannwerk nun vollständig

NEUSIEDL. Anfang September ist der dritte Großtransformator im derzeit entstehenden Umspannwerk Zaya des Netzbetreibers Austrian Power Grid (APG) eingetroffen. Der 300 Tonnen schwere Stahl-Koloss ist somit auch Teil der neuen Stromleitung durch das Weinviertel, die planmäßig im Sommer 2022 in Betrieb geht. APG investiert insgesamt 200 Millionen Euro in die nachhaltige Energiezukunft der Region und Österreichs. Imposanter SchwerlasttransportTeil des Megaprojekts sind drei Transformatoren um...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Das Fernheizkraftwerk in Lichtenegg dient in Zukunft zur Blackout-Prävention.

eww Gruppe
Welser Fernheizkraftwerk soll "Blackout" verhindern

Das Fernheizkraftwerk Wels wird für den Sommer 2022 als Netzreserve für Österreich abgerufen. Die APG (Austrian Power Grid) hat ein diesbezügliches Angebot von Wels Strom angenommen. WELS. 

„Das freut uns besonders, weil wir damit einen sehr wertvollen Beitrag zur Blackout-Prävention für Österreich und den Raum Wels leisten können“, reagiert Franz Gruber, Geschäftsführer von Wels Strom. „Wir haben uns sehr angestrengt, ein attraktives Paket zu schnüren. Nach der finalen Abstimmung zwischen der...

  • Wels & Wels Land
  • Peter Hacker
APG hat den neuen 380/220-kV- Transformator im Umspannwerk (UW) Lienz in Nußdorf-Debant in Betrieb genommen.
2

Austrian Power Grid (APG)
Millionenschwerer Riesentrafo ist am Netz

Die Inbetriebnahme der hochmodernen Anlage ist Teil eines lokalen 30 Mio.-Euro-Megaprojekts für die sichere Stromversorgung und erleichtert die Einbindung von Ökostrom in das österreichweite Stromnetz. NUSSDORF-DEBANT. Nach rund einem Jahr Montage und ausführlichen technischen Überprüfungen war es vergangene Woche soweit: APG hat den neuen 380/220-kV- Transformator im Umspannwerk in Nußdorf-Debant in Betrieb genommen. Er erhöht die Ausfallsicherheit für ganz Österreich und erleichtert die...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
2

Virtueller Sprinttriathlon und Sprintduathlon
Virtueller Braunauer Sprinttriathlon und Sprintduathlon im Mai

Die Corona-Vorgaben und die Schließung der Grenzen zwangen den Braunauer Triathlonverein Triathlon ATSV Braunau dazu, den beliebten Sprinttriathlon im Mai im und rund um das Braunauer Freibad als Präsenzveranstaltung abzusagen. Das Organisationsteam läßt sich jedoch nicht entmutigen und so ruft der Verein von 1. bis 16. Mai 2021 zur virtuellen Challenge auf. Dabei kann der virtuelle Bewerb sowohl als Triathlon als auch als Duathlon absolviert werden. Für den Triathlon sind die Distanzen von...

  • Braunau
  • Nicole Jankowski
Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat entschieden: Die Leitung kommt nicht unter die Erde.

380 KV
Enttäuschung und Angst vor Klagen bei den Freileitungsgegnern

Jetzt ist es fix: Die 380-KV Leitung wird als Freileitung von Kaprun bis Elixhausen mit Masten gebaut. Das hat der Verwaltungsgerichtshof nun in letzter Instanz entschieden.  TENNENGAU. Lange hatten die Demonstranten gekämpft, eine Revision vor dem Verwaltungsgerichtshof angestrebt, sich an die Bäume gekettet und den Hungerstreik angetreten: Vergeblich, denn der VwGH gab nun der APG (Austrian Power Grid) nach knapp sechs Jahren in letzter Instanz Recht, somit sind alle rechtlichen Mittel...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
4

Salzburgleitung
Verwaltungsgerichtshof bestätigt Genehmigung für 380 kV-Leitung

Die Genehmigungsverfahren für die 380-kV- Salzburgleitung dauerten insgesamt knapp sechseinhalb Jahre. Jetzt sind alle rechtlichen Instanzen, bei denen gegen die Leitung rechtliche Einwände vorgebracht werden konnten, ausgeschöpft.  SALZBURG. Der Verwaltungsgerichtshof bestätigt die Genehmigung für den Bau und den Betrieb der 380-kV- Salzburgleitung vom Flachgau bis in den Pinzgau. Die Baubewilligung ist damit rechtskräftig. Der VwGH hat mit seiner Entscheidung die Revision von Anrainern,...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Die Freileitung wird weiter gebaut. Der VwGH hat entschieden.

Umfrage: VwGH bestätigt Genehmigung
Die 380-kV-Freileitung wird weiter gebaut

VwGH bestätigt die Genehmigung für die 380 kV-Freileitung. Damit steht dem Strominfrastrukturprojekt nichts mehr im Weg. KOPPL, EUGENDORF. „Endlich“, lautet der Kommentar von Peter Unterkofler, Präsident der Industriellenvereinigung (IV) Salzburg, anlässlich der heute, Dienstag zugestellten Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs (VwGH) zum Strominfrastrukturprojekt Salzburgleitung. Sämtlichen Revisionen wurde keine Folge gegeben. Industiellenvereinigung ist erleichtert „Damit ist das...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Das Hungern hat ein Ende: Nach fünf Wochen geben die Fairkabler ihr Hungercamp am Mozartplatz auf.

VGH-Urteil in Aussicht
Hungerstreik beendet

Der Hungerstreik der Erdkabelkämpfer hat ein Ende. Nach fünf Wochen räumen die Fairkabler ihr Hungercamp am Mozartplatz. FLACHGAU, SALZBURG. Grund dafür die eine Information, die Vereinsobmann Franz Fuchsberger letzten Donnerstag aus der Geschäftsstelle des Verwaltungsgerichtshofes in Wien erhalten hat: Noch im Oktober soll der Entscheid über die Rechtmäßigkeit des Baues der 380 kV-Freileitung öffentlich gemacht werden. Letztes legales Mittel Der Hungerstreik wurde damit begründet, mit diesem...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Erdkabelbefürworter ziehen ihre Demo-Woche am Heuberg durch.

Fairkabeln
Grundeigentümer fordern Klarheit

Einige betroffene Grundbesitzer der 380 KV Freileitung wandten sich heute Vormittag schriftlich an den Salzburger Landtag. Gepostet heute vom Verein Fairkabeln auf Facebook. SALZBURG, KOPPL. Die Proteste gegen den Weiterbau der Freileitung in Koppl dauern an. "Wir wollen und werden unser Grundrecht auf Demonstration weiter ausüben", so der Obmann der Fairkabler Franz Fuchsberger, der Dienstag kurzfristig von der Polizei in Gewahrsam genommen wurde. Auch heute sind wieder zahlreiche...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Landeshauptmann Wilfried Haslauer: „Ich hoffe auf eine baldige Entscheidung, denn es braucht sowohl für Betreiber als auch für Leitungsgegner dringend Klarheit. Mir geht es jedenfalls um eine Deeskalation und ein Aufeinanderzugehen.“
2

Salzburgleitung
380 kV-Leitung: Appell des Landeshauptmannes

Landeshauptmann Wilfried Haslauer appelliert erneut an die Austrian Power Grid bis zum Vorliegen des Verwaltungsgerichtshof-Erkenntnisses die Arbeiten an der 380 kV-Leitung einzustellen – um die Lage zu deeskalieren.  SALZBURG. Mit einstimmigem Landtagsbeschluss vom 29. Jänner 2020 hat der Salzburger Landtag die Österreichische Bundesregierung aufgefordert, sich beim Vorstand der Austrian Power Grid AG (APG) im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten für einen Baustopp der 380 kV-Freileitung in...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Nach Zusammenbau beträgt das Gesamtgewicht des Trafos 816 Tonnen. Eingesetzt werden die hochmodernen Anlagenteile ab Juni 2021.
11

Umspannwerk Lienz wird zukunftsfit
30 Millionen Euro für sichere Stromversorgung

Neuer Großtransformator in Nußdorf-Debant eingetroffen: Der hochmoderne Anlagenteil erleichtert die Einbindung von Ökostrom in das österreichweite Stromnetz. NUSSDORF-DEBANT. Die Austrian Power Grid (APG) saniert das Umspannwerk (UW) Lienz in Nußdorf-Debant: Im Zuge eines 30 Millionen Euro schweren Investitionsprogramms verbessert der Netzbetreiber die Stromversorgung Osttirols wesentlich. Ein neuer Transformator erhöht außerdem die Ausfallsicherheit für ganz Österreich und erleichtert die...

  • Tirol
  • Osttirol
  • Hans Ebner
Transformatoren sind in Fürnitz eingetroffen.

Fürnitz
Neue Transformatoren für Umspannwerk

Der Stromnetzbetreiber APG investiert 7,2 Millionen Euro für Trafos und die damit sichere Stromversorgung der Region.  FÜRNITZ. Austrian Power Grid (APG) und Kärnten Netz GmbH (KNG) bauen derzeit in Fürnitz das drittgrößte Umspannwerk (UW) Kärntens. Ende August wurden die wichtigsten Elemente für die Anlage geliefert: Zwei 220/110-kV-Transformatoren, die künftig das 220-kV-Netz der APG mit dem 110-kV-Netz der KNG verbinden und damit die Versorgungssicherheit des Bundeslandes, weit über den...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Sabrina Strutzmann
S. Burtscher und R. Kals auf dem Gipfel des Nocksteins.

380-kV-Demo
Naturfreunde und Alpenverein fordern verträgliche Lösung

Am Nockstein demonstrierten die Naturfreunde und der Alpenverein Salzburg gemeinsam gegen die geplante 380-kV-Freileitung. KOPPL. Die Vorsitzenden der Alpenvereine Naturfreunde Salzburg, Sophia Burtscher, und Alpenverein Salzburg, Roland Kals, demonstrierten am vergangenen Wochenende gemeinsam am Gipfel des Nocksteines gegen die geplante 380-kV-Freileitung. „Naturfreunde und Alpenverein gemeinsam schreien, keine Masten am Nockstein“, lautet die Devise der beiden Vereine. Wichtiges...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die IG Erdkabel demonstrierte im Austria Trend Hotel gegen die APG.
1 9

380 KV
"Gelbwesten" auf Wut-Demo in Salzburg

Die Freileitungsgegner nutzten eine Infoveranstaltung der APG, um eine lautstarke Demonstration zu starten. SALZBURG. Der Projektbetreiber der 380-kV-Leitung, die APG, hatte zu einer Infoveranstaltung im Austria Trend Hotel am Flughafen Salzburg geladen. Die APG wollte den Demonstranten die "Hand reichen" und sie davon überzeugen, dass die Freileitung "jetzt endlich gebaut werden muss". "Wir sind aus unserer Sicht schon sieben Jahre zu spät", erklärte Gerhard Christiner, technischer Vorstand....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Der Unabhängige Bauernverband unterstützte die Demonstranten am Rengerberg mit 1.000 Euro.

1.000 Euro
Eine erste Spende im 380-kV-Streit

APG und Freileitungsgegner haben sich nun gegenseitig verklagt, erste Spender erklärten sich bereit die Demonstranten zu unterstützen. BAD VIGAUN. Eigentlich wollten die drei Mitarbeiter der APG (Austrian Power Grid) ein Gespräch mit den Rengerbergbesetzern führen. Wenige Tage später flatterten aber eine Abmahnung wegen Besitzstörung und die Aufforderung zur Unterlassung ins Haus. Der Grundbesitzer, ein Unterstützer der Erdkabelbefürworter, hatte sich an Rechtsanwalt Wolfgang List gewandt....

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Auch im Flachgau protetstieren Aktivisten gegen die 380 kV-Freileitung.

Land Salzburg
380 kv-Leitung: Warten bis zur Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofes

Letzte Woche wurde im Landtag ein Abänderungsantrag zur 380-kV-Freileitung einstimmig angenommen. SALZBURG, KOPPL. Im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Lebensgrundlagen wurde ein Abänderungsantrag der ÖVP zu einem ursprünglichen dringlichen FPÖ-Antrag betreffend Baustopp der 380-kV-Freileitung  einstimmig angenommen. In dem Abänderungsantrag wird die Landesregierung ersucht, an die Bundesregierung mit dem Appell heranzutreten, beim Vorstand der Austrian Power Grid AG im Rahmen der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Landeshauptmann Haslauer wird von IG-Erdkabel Präsident Theodor Seebacher und zahlreichen Demonstranten befragt.

Kuchl
Haslauer: "Es wird keine Zwangsräumungen geben"

Am Montagabend trafen die 380 Kv-Gegner und Landeshauptmann Haslauer in Kuchl einander zu einer lautstarken Diskussion. KUCHL. Die 380 Kv-Gegner nutzten einen Termin von Landeshauptmann Haslauer in der Gemeinde Kuchl, um mit ihm über die Besetzung des Rengerbergs zu diskutieren. Der Landeshauptmann wurde dabei von rund 200 Demonstranten mit Sprechchören und Schildern empfangen. Haslauer erklärte dabei, dass er nach Gesprächen mit der APG erwirkt habe, dass "es zu keinen Zwangsräumungen bis zur...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Die Demonstranten denken nicht daran, aufzugeben. Sie führen trotz ersten rechtlichen Folgen die Besetzung fort.

29. Februar
Im 380-kV-Streit kommt jetzt der Zeitdruck dazu

Die Rodungsarbeiten werden nicht nur von den Aktivisten verhindert, bald wird auch der Naturschutz bremsen. HALLEIN. Der Streit um die 380-kV-Leitung ist auch nach zwei Wochen Protesten und Besetzung nicht zu Ende. Für die Rodungsarbeiten der Bundesforste schließt sich allerdings das Zeitfenster: Bis 29. Februar müssen die Bäume gefällt sein, sonst greift aufgrund von Brutzeiten der Vogelschutz. Währenddessen dürfen die Bäume nicht gefällt werden und die Rodungen können erst Ende September...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Die BH Hallein hat mehrere Rechtfertigungsschreiben versandt.

Rengerberg
Erste Klagen im 380 KV-Streit

Die APG geht nun rechtlich gegen die 380 KV-Gegner am Rengerberg vor, es geht um Verwaltungsübertretungen und Besitzstörung.  HALLEIN. "Es handelt sich hier um eine Standardprozedur, wir machen nur von unserem Recht Gebrauch und haben daher eine Sachverhaltsdarstellung bei der Bezirkshauptmannschaft in Hallein eingereicht", erklärt APG-Projektleiter Wolfgang Hafner. Die Bezirkshauptmannschaft Hallein hat Rechtfertigungsschreiben an einige Demonstranten versandt, darin werden die Angeklagten der...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Plakate, Sprechchöre, sogar der Rainermarsch wurde gesungen: Die Demonstranten werden ihren Protest fortsetzen.
Video 3

Mit Video
"Wir geben nicht auf, wir werden weiter demonstrieren."

Die Freileitungsgegner wollen den Baggern nicht weichen und halten die Stellung. Die APG prüft jetzt erste rechtliche Schritte. BAD VIGAUN. "Wir geben nicht auf, wir werden weiter demonstrieren." Theodor Seebacher, Vorsitzender der Interessensgemeinschaft Erdkabel, gab sich am Freitagnachmittag kämpferisch. Mit dieser Haltung ist er bei weitem nicht alleine: Zahlreiche Demonstranten hindern seit einer Woche die Arbeiter der Bundesforste an den Rodungsarbeiten für die geplante...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Thomas Karall (Kaufmännischer Vorstand APG), Gerhard Christiner (Technischer Vorstand APG), Christiane Teschl-Hofmeister (Landesrätin Bildung, Familie und Soziales)
und Franz Mittermayer (Vorstandsdirektor EVN)
3

Baustart für 380kV-Leitung
Hochspannung durchs Weinviertel

Nun ist es so weit und der Spaten ist gestochen. Die APG (Austrian Power Grid) kann mit den Arbeiten zur 380 kV Hochspannungsleitung beginnen.  WEINVIERTEL. Nach bald fünf Jahren der Verhandlungen, Einsichten und Einsprüche kann mit dem Bau der neuen Hochspannungsleitung quer durch drei Bezirke begonnen werden. Bürgerinitiativen haben sich gegen die oberirdische Verlegung ausgesprochen und stattdessen ein Erdkabel gefordert. Den Einwänden wurden bei der UVP-Prüfung nicht stattgegeben. Die...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
1

KOMMENTAR
Akzeptieren oder angeklagt werden?

Auch die Gemeinden, die sich bis zuletzt wehrten, die Ausgleichszahlungen der Austrian Power Grid (APG) zu akzeptieren, revidierten auf Druck von Lan-deshauptmann Wilfried Haslauer ihre dahingehenden Gemeindebeschlüsse. Haslauer bemühte das Gesetz und warnte die Gemeinden vor rechtlichen Folgen für die einzelnen Gemeindemandatare. Das mag von seiner Seite aus gut gemeint sein, aber die Gemeinden fühlen sich zu Recht im Stich gelassen und überrumpelt. Schützenhilfe bekommen sie von Seiten der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Die Gemeinden Eugendorf und Koppl müssen klein beigeben. Die negativen Gemeindbeschlüsse müssen revidiert werden.
3

380 kV-Leitung
Bürgermeister müssen klein beigeben: Koppler Gemeindevertretung überlegt Rücktritt

Die Bürgermeister der Flachgauer und Tennengauer Gemeinden, die eine Erdverkabelung der 380-kV Leitung forderten, wurden vom Landeshauptmann Wilfried Haslauer zurückgepfiffen. SALZBURG, FLACHGAU.  Gestern trafen sich Vertreter der Austrian Power Grid (APG), Bürgermeister und Gemeindevertreter eines Teils der von der 380-kV Leitung betroffenen Gemeinden im Flachgau und Tennengau bei Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu einem Gespräch, um die rechtlich relevanten Fragen zu behandeln sowie die...

  • Salzburg
  • Gertraud Kleemayr

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.